07.08.11 19:48 Uhr
 551
 

Seßlach: Bellender Polizist jagt betrunkenen Mann

In Oberfranken hat ein Polizeibeamter bewiesen, dass man nicht immer Waffengewalt braucht, um einen Flüchtigen zu stellen.

Eine Frau hatte ein durch einen Unfall beschädigtes Auto auf einem Waldweg entdeckt und die Polizei gerufen. Als der alkoholisierte Fahrer des Pkw die Beamten bemerkte, ergriff er die Flucht in einen nahen Wald.

Nachdem er nach mehrmaliger Aufforderung diesen nicht verlassen wollte, griff ein Polizist zu einem Trick: Er kündigte den Einsatz von Hunden an und begann zu bellen. Daraufhin stellte sich der Betrunkene.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sandyli2702
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizist, Versteck
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2011 19:54 Uhr von franzi-skaner
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Der Polizist ist der beste Freund des Menschen/ Der Hund, dein Freund und Helfer. Oder so.
Kommentar ansehen
07.08.2011 21:35 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo. Entweder Sgt. Larvell Jones a.k.a. Michael Winslow... oder der Flüchtige war schon dermassen Hacke, dass er den Unterschied zwischen Mensch und echtem Hund nicht mehr kannte.
Kommentar ansehen
07.08.2011 21:57 Uhr von syndikatM
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ist das jetzt was anderes was der polizist gemacht hat, als der typ in dem fall metzler oder wie der hieß? also folterandrohung oder mit hundegebell drohen?
das soll keine kritik an die beamten sein, ich frage nur aus interesse. ich find das ja selbst ganz unterhaltsam und äußerst lustig.
Kommentar ansehen
07.08.2011 22:42 Uhr von Mailzerstoerer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der Beamte erhält nun einen Orden: wegen erwiesener Sparsamkeit von öffentlichen Mitteln und das verbellen von Kriminellen und Trunkenbolden wird nun in den Ausbildungskatalog der Polizei aufgenommen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?