07.08.11 11:51 Uhr
 4.127
 

Hans-Peter Friedrich (CSU) will Anonymität im Internet verbieten

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will die Anonymität im Internet aufheben. Als Vorwand dient der jüngste Doppelanschlag in Norwegen. Der Minister ist der Meinung, das Web radikalisiere potenzielle politische Täter. "Sie können sich dort von Blog zu Blog hangeln und bewegen sich nur noch in dieser geistigen Sauce."

Es sei nicht einsehbar, warum Internetuser nicht mit "offenem Visier" argumentieren. Zudem sei das Netz eine Brutstätte für eine neue Gattung von Einzeltäter, die sozial isoliert ein Leben im Internet fristet und unbemerkt mutiert.

Gleichzeitig jedoch stützte Friedrich den Beitrag Thilo Sarrazins in der Migrantendiskussion. Die Thesen seien zwar radikal, doch sei in diesem Fall eine notwendige Debatte angestoßen worden. Offenbar gibt es Anzeichen, dass etwas mit dem Islam im Argen liegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, CSU, Anonymität, Bundesinnenminister
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2011 11:51 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+86 | -21
 
ANZEIGEN
Dreist und planmäßig, wie die Union die Diskussion zu führen beabsichtigt, weiß doch jeder, wo die geistigen Brunnenvergifter anzutreffen sind: Die "Sarrazin"-Medien und kontinuierliche Hetze der BILD-Zeitung gegen Ausländer und sozial Schwache (Hartz-IV) bilden den wahren Fundus für die Radikalisierung von Jugendlichen oder jungen Erwachsenen.

Mir scheint viel eher, man versucht bewusst politische Diskussionen - etwa vor dem Hintergrund der schwelenden Währungskrisen und Verarmung weiter Teile der Gesellschaft - im Internet zu unterdrücken. Das Web gefährdet zunehmend das Meinungsmonopol der regierungsnahen Presse in den Händen einer kleinen, sehr vermögenden Elite.

Offenbar betrachtet man Aufklärung zunehmend als Gefahr. In diesem Zusammenhang erinnere ich mich an einen Artikel des Wallstreet-Journals vor einigen Wochen, indem vor dem Hintergrund der sozialen Frage die Gefahr der Rückkehr des RAF-Terrorismus nach Deutschland erörtert wurde.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
07.08.2011 11:58 Uhr von RickJames
 
+65 | -8
 
ANZEIGEN
"Sie können sich dort von Blog zu Blog hangeln und bewegen sich nur noch in dieser geistigen Sauce."

Und wenn die Anonymität im Internet abgeschafft wird, machen sie das nicht mehr? Haben die Norwegischen Ermittler nicht selbst gesagt dass bei Brevik trotz der Internetaktivitäten keine Gewaltbereitschaft zu erkennen war?

[ nachträglich editiert von RickJames ]
Kommentar ansehen
07.08.2011 11:59 Uhr von smoke_
 
+141 | -3
 
ANZEIGEN
Diese geisteskranken Hackfressen ich kann sie alle nicht mehr sehen. Ich kann sie einfach nicht mehr sehen!!!!
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:05 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+96 | -5
 
ANZEIGEN
unsere Politiker beweisen doch immer wieder: dass deren Schädelinhalt aus KOT besteht!

Sonst würden diese nicht so eine Grütze von sich geben.
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:15 Uhr von TendenzRot
 
+58 | -3
 
ANZEIGEN
Ist ja ein Ding Ist nicht gerade die CSU dagegen mit "offenem Visier" zu arbeiten. Mir fallen da spontan Stichwörter wie ´Nebeneinkünfte´ und ´Agrarsubventionen´ ein.
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:26 Uhr von zoc
 
+42 | -10
 
ANZEIGEN
Religiöse Parteien wundert Ihr Euch ??

Diese angeblichen "Christen" wüten seit Jahrhunderten.
In jedem Jahrhundert werden verschiedene andere Gruppen und Menschen "gejagt" ...
Waren es früher Ketzer und Hexen, nebenbei wurde noch Wissenschaft und Erkenntnis verteufelt, so sind es heute Hartz4ler und der normale Bürger an sich ...

Diese kranken C?U Parteien sind und waren eine Katastrophe und werden es immer sein.
Für mich sind das christliche Taliban.
Sie treiben Hetze gegen das Volk, lecken die Ärsche der TopManager und Banken und berauben uns um die Freiheit.
Sie ziehen immer in Kriege und beführworten und unterstützen das Reiche noch reicher werden. Das war im alten Kirchenklerus genauso ... es ändert sich nix.

Nur scheinbar siehts keiner, weil die Propaganda (Nächstenliebe und blabla) immer noch das dumme BLÖD-Zeitungsvolk drauf reinfällt.

Gute Nacht ...
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:26 Uhr von usambara
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
vielleicht sind die Schützenvereine auch eine Art Parallelgesellschaft:
http://www.bmi.bund.de/...
http://www.stuttgarter-zeitung.de/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:29 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Eben, es geht gar nicht um "Anonymität", sondern um "Schnauze halten".

Der Mann weiß ganz genau, dass Müller und Maier ducken, wenn sie ihre Namen nennen müssen - weil der Chef, der Nachbar, der Parteigenosse, der Bürgermeister, die Lehrer der Kinder, der örtliche Polizeichef etc... alles mitverfolgen. Ein gigantischer Twitter-Betrieb wäre die Folge - einmal Suchmaschine - und das Hirn (sowie politische Überzeugung) ist gescannt...

Das wäre nicht nur das Ende der Idee eines freien Webs, sondern binnen kürzester Zeit Lieblingsbeschäftigung von Hobby- und staatlichen Stasi-Leuten. Es würde kaum drei Wochen dauern, bis die erste Webpräsenz "Durchleuchtungs-Dienste" anböte.

Hier geht es einzig und alleine ums "mundtot machen".

Leider werden den Mist wieder 80% der "Bürgerlichen" glauben.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:34 Uhr von ohne_alles
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Morgen fordert er, dass Internetz abzuschalten (durch Stecker ziehen).

Bin jedenfalls dafür, Hans-Peter Friedrich zu pixeln und dann zu verbieten.
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:35 Uhr von watch-out
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant, dass es meist jene Personen trifft zu "Innenministern" berufen zu werden, die an sich schon größte Tendenzen zum Faschismus in sich tragen!

Würde man anstelle der restriktiven und Freiheits begrenzenden Vorgehensweise der Politik einmal auf Vernunft & ehrlichem Dialog unter allen Beteiligten setzen wäre dies wohl weitaus effektiver.

Aber nein, vorrangig werden - insbesondere in Deutschland - nur die Rufe nach Beschränkungen aller freien Medien laut.
Ganz offenbar hat Deutschland nichts, aber absolut nichts aus seiner Geschichte gelernt und ist noch dazu nicht in der Lage global zu denken.

Wenn das so weiter geht, werden die Deutschen wohl in wenigen Jahren auch noch auf deren eigene Suchmaschine bestehen und andere Anbieter verbieten, denn man könnte sich dann ja von einer Meinung zur anderen "hangeln"...

Abschliessend sei noch hinterfragt, welches Klientel denn wohl bei Gründung der CDU/CSU zur Masse an Parteimitglieder beigetragen hat...?... Juni 1945 bzw. September 1945..

Es wäre doch vermessen zu behaupten, dass der Grundstein damit nicht überwiegend auch von ehemaligen NSDAP-Mitgliedern gelegt wurde.
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:38 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
hoffentlich zerlegen sie ihn: mit der nazi-keule!

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:57 Uhr von RickJames
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
ein kläglicher Versuch die Onlinefunktion des neues Personalausweises doch noch beim Volk zu etablieren.
Kommentar ansehen
07.08.2011 13:31 Uhr von ChaosKatze
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
kann man nich einfach ihn verbieten?
Kommentar ansehen
07.08.2011 13:56 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ein ähnliches Showdown wie Thilo Sarrazin gab es: bereits 1994 in den USA:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.08.2011 14:15 Uhr von suschu
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Also: die CDU ist mir ja sowieso ein Grauß,....aber was der Spacken dort regelmäßig von sich gibt..das ist doch der erste der "juhu" schreien würde , wenn man jedem Menschen nen Peilsender Implentieren würde.

Das die das noch nicht unterbunden haben wundert micht...denn das ist nicht unbedingt Wählergewinn....
Kommentar ansehen
07.08.2011 14:17 Uhr von suschu
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Das: er dann noch glaubt der Sarazin hätte eine "Debatte" angestoße...wie lächerlich, das einzige was angestoßen wurde ist die Hetze der Bild, als ob sich seitdem irgendwas an dem ganzen Islam-Intigration kram geändert hätte.

Der wollte doch nur gut Kohle scheffeln..und seitdem letztens die Buchverkäufe zurückgegangen sind ist er halt mal in Kreuzberg aufgetaucht...wer glaubt der wollt da wirklich nur nen Döner essen...der kann ja gleich Bild-Repoter werden.
Kommentar ansehen
07.08.2011 14:30 Uhr von azru-ino
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
seine taktik: Die Freiheit abschaffen und Stimmen erhalten, indem er den Islam anprangert.
Kommentar ansehen
07.08.2011 14:31 Uhr von NetCrack
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
LoL gerader der Attentäter aus Norwegen ist doch im Internet unter Klarnamen aufgetreten. Wasn das für eine Argumentation Herr Friedrich?
Kommentar ansehen
07.08.2011 14:39 Uhr von maretz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin mal auf vorschläge zur realisierung gespannt... Denn reden können die Jungs ja viel - aber wenn es denn um Ideen geht wie man das umsetzt zeigt sich das die sich nicht von blog zu blog hangeln können - weil die zu dämlich sind nen Rechner alleine einzuschalten...
Kommentar ansehen
07.08.2011 15:15 Uhr von mcSteph
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Hans-Peter wer? Von der - was? CSU?

War das nicht diese Partei mit dem Typen, der in einen Bahnhof einsteigen wollte?

Oder diesem Kopierer, der seine Doktorarbeit aus fremden Texten zusammen geklaut hatte?

Kann/darf man solche Leute überhaupt ernst nehmen?
Kommentar ansehen
07.08.2011 15:27 Uhr von Kappii
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
und was soll das bringen? Der Attentäter aus Norwegen hat im Internet auch nur seine Meinung vertreten, sich mit Gleichgesinnten ausgetauscht und sich zu Themen die interessierten informiert. Wenn ich jetzt unter Echtnamen im Internet schreibe, dass der Staat scheiße ist, kann ich höchstens unter beobachtung gestellt werden(was ich schon schlimm genug finde). Aber wenn ich etwas plane und es nicht im Internet preis geben, kann die Polizei meinen Blog so lange lesen wie sie lustig sind.
Kommentar ansehen
07.08.2011 15:43 Uhr von Wolfi4U
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Interessant: will Ich mal sehen wie der mich finden will, wenn Ich über ein anderens WLAN ins Internet gehe und ihm auf Seine Webseite schreibe das er ein krankes schwein ist.
Kommentar ansehen
07.08.2011 16:26 Uhr von stoppoker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Unterstützung für die die dagegen sind! Statt über die Hackfressen in der Politik zu sprechen, muss man die unterstützen die dagegen arbeiten, Anonymous usw. usf., das würd ich produktiv nennen, das andere sind nur destruktive Denkweisen die einen nicht weiter bringen! Also für die Zukunft : Weniger Berichte über diese Arschlöcher und mehr über die Leute die dagegen arbeiten, technisch gesehen sind Hacker usw. immer den Behörden einen Schritt voraus.

mit solidarischen Grüßen Christian
Kommentar ansehen
07.08.2011 16:28 Uhr von grandmasterchef
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Aktionismus nach Einzeltaten einer bringt 100 Menschen in Norwegen um: Internet klarnamen einführen


...einer läuft amok: killerspiele dürfen nicht mehr produziert werden

..einer hört böse heavy metal musik: auch verbieten.


was wenn mal einer von denen blümchen hört, kein inet hatte, aber mit dem auto zum tatort fährt? autos verbieten?^^
Kommentar ansehen
07.08.2011 17:31 Uhr von raterZ
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
oder so: Das Internet (Anonymous) will Hans-Peter Friedrich in der Politik verbieten..

;)

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?