06.08.11 20:46 Uhr
 1.186
 

Karies bei Milchzähnen: Zahnarzt sollte die Zähne entfernen

Karies bei Milchzähnen kann auf die nachfolgenden Zähne übertragen werden und damit Beschwerden bei den Kindern wie Schmerzen beim Essen oder sogar eine Störung bei der Sprachentwicklung verursachen (ShortNews berichtete).

Die Initiative proDente in Köln erklärt jetzt, dass kariöse Milchzähne von einem Zahnarzt entfernt werden sollten, da sie oftmals nicht von alleine ausfallen. In der Regel löst sich die Milchzahnwurzel auf, wenn ein Zahn nachwächst und der Milchzahn fällt von alleine aus.

Bei Kariesbefall bleibt die Milchzahnwurzel jedoch gelegentlich trotzdem erhalten. Ein Zahnarzt stellt per Röntgenbild den Befund und entfernt daraufhin den kariösen Zahn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Zahn, Zahnarzt, Karies
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2011 14:47 Uhr von R4nd0m3x1t
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Früher Früher haben wir uns immer die Zähne geputzt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?