06.08.11 20:00 Uhr
 4.384
 

Kabel Deutschland: 100-Mbit/s-Internet ab sofort in fünf neuen Städten

Kabel Deutschlands 100-Mbit/s-Internet steht ab sofort in fünf neuen Städten zur Verfügung. Es handelt sich dabei um Greifswald, Koblenz, Lübeck, Neumünster und Wilhelmshaven. Umliegende Gemeinden profitieren ebenfalls von der schnellen Verbindung.

Hinrichshagen wird zusammen mit Greifswald versorgt. Weiterhin steht in den Koblenzer Gemeinden Braubach-Im Einmuth, Lahnstein, Urbar und Vallendar ab sofort das schnelle Internet zur Verfügung. Bad Schwartau, Groß Grönau, Hamberge, Herrnburg und Stockelsdorf bei Lübeck haben ebenfalls das Glück.

Nortorf, Padenstedt und Wasbek bei Neumünster sowie Schortens und Sande bei Wilhelmshaven kommen ebenfalls in den Genuss. Mittlerweile werden 6,9 Millionen Haushalte in Deutschland von Kabel Deutschland versorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Kabel, Zugang, Kabel Deutschland
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vodafone/Kabel Deutschland hat Kabelnetz wieder hergestellt
Vodafone/Kabel Deutschland: Sicherheitsleck bei 1,3 Millionen Routern
Vodafone übernimmt Kabel Deutschland und ändert im September den Markennamen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2011 21:01 Uhr von 0wnZ
 
+7 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2011 21:29 Uhr von Hodenbeutel
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@0wnZ: Ich bin bei KabelBW, hab ne 50mb/s verbindung und bin zufrieden, schwankungen hab ich extrem selten, bin in der regel konstant mit 48-52mb/s unterwegs, das es da bei Kabel Deutschland so viel anders ist, kann ich mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
06.08.2011 21:34 Uhr von Winneh
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
0wnZ: Wo hast du denn den Blödsinn her?
Einer meiner Arbeitskollegen hat seit knapp einem halben Jahr eine 100mbit Leitung von KD und noch nie Probleme gehabt.
Kommentar ansehen
06.08.2011 21:57 Uhr von gofisch
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
schön für sie. wollte ich mir auch schon zulegen - leider mitten in berlin nicht möglich. :(
Kommentar ansehen
06.08.2011 22:17 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@winneh: Hier 153 Seiten von dem Blödsinn
http://www.kdgforum.de/...
Kommentar ansehen
06.08.2011 22:41 Uhr von cav3man
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Bin zwar auch nicht bei Kabel Deutschland sondern bei UnityMedia mit 128MBit/s und die hab ich so ziemlich immer.

Mit ist noch nie aufgefallen das die mich runtergeregelt haben. Wenn ich regelmäßig Speedchecks (nein nicht die von UnityMedia ;)) mache werden mir sogar 137MBit angezeigt...

Ein paar meiner Komolitonen haben auch die 128 Mbit Leitung und sind bis jetzt sehr zufrieden damit.

Dracutelpes:
Naja 153 Seiten mit wievielen Usen (200 max. wohl eher deutlich weniger).
Das sind vermutlich ein paar Montagsleitungen und Pechvögel. Ärgerlich aber passiert nunmal.

Das größere Problem ist eher, das die meisten Seiten nicht mithalten können. Ist extrem selten das ich einen Download mit voller Bandbreite habe.
Hatte ich bis jetzt erst einmal beim Download von Office 2010 Beta von Microsoft.
600MB in 50sec =D

[ nachträglich editiert von cav3man ]
Kommentar ansehen
06.08.2011 22:59 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ cav3man: Du findest in dem Forum noch andere Threads bezüglich der drosselung von P2P und z.b. Filehostern und Usenet.

Und glaub mir das Usenet kann da mithalten.

Selbst die Ct hat schon drüber geschrieben und hat bestätigt das im Kabel Deutschland Netz bestimmte Ports/Protokolle/Dienste zu Stoßzeiten verdächtig langsam sind.

Das hat also nichtsmehr mit langsamen Websites zu tun.

CT 25/2010
"Kabel Deutschland plagen offenbar schon heute Kapazitätsprobleme. Das lässt sich daraus schließen, dass das Unternehmen in einigen Regionen den Durchsatz bestimmter datenintensiver Anwendungen wie Tauschbörsenprogramme zu den Hauptverkehrszeiten unter der Woche von 18 bis 24 und am Wochenende zwischen 10 und 24 Uhr auf wenige MBit/s drosselt. Die Beschwerden mehrerer Leser, die uns gegenüber die Drosselung sehr detailliert dokumentiert haben, lassen keinen anderen Schluss zu als eine technische Maßnahme seitens des Breitband-Anbieters, also Kabel Deutschland."

http://www.heise.de/...

Aber das ja laut Winneh alles blödsinn.
Kommentar ansehen
07.08.2011 00:43 Uhr von cav3man
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dracutelpes: Hmm okay hätte vielleicht ein wenig mehr Recherchieren sollen.
Mein Fehler.
Kommentar ansehen
07.08.2011 00:57 Uhr von 0wnZ
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Hodenbeutel etc. Kabeldeutschland ist nicht KabelBW und kann sehr wohl einiges anders machen. Im übrigen hab ich mir das nicht ausgedacht:
google.de -> kabel deutschland drosselung
Ungefähr 45.100 Ergebnisse (0,22 Sekunden)
Kommentar ansehen
07.08.2011 02:04 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@cav3man: Shit Happens ^^

Es ist auch wirklich ein bischen unglaublich das sie vorne viel versprechen und hinten drosseln. Kann durchaus sein dass das bei den 100er Anschlüssen besser läuft weil sie besser haushalten.

Aber das weiss ich nicht. Ich beschäftige mich schon länger mit kdg, wäre die einzige alternative hier zu Dsl 3000.
Kommentar ansehen
07.08.2011 03:06 Uhr von Gorli
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Welcher Server gibt denn bitte 100 Mbit/s? Oder gedenkt ihr beim Youtubeschauen im Hintergrund noch 20 Fullflashseiten aufzubauen und 10 Rapidsharedownloads zu machen?
Kommentar ansehen
07.08.2011 08:06 Uhr von HuGoGo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gorli: Gegenfrage: Welcher Server gibt denn bitte NICHT 100 Mbit/s? Sogar wenn du dir privat einen Server mietest, ist es schwer was ohne 100 Mbit/s Anbindung zu finden. Klar kann dann nur einer mit 100 Mbit/s runterladen, aber deswegen sind die meisten kommerziellen Webseiten ja mit 1 Gbit oder mehr angebunden bzw. auf mehrere Server und Rechenzentren verteilt. Heutzutage ist wirklich nicht mehr so schwer die Leitung auszureizen (dass das natürlich mit YouTube nicht klappt sollte klar sein).
Kommentar ansehen
07.08.2011 09:16 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dracultepes: In dem Forenlink von dir gehts wohl eher um Kapazitätsprobleme und das war hauptsächlich 2008/2009. Als KD mit den ersten 100mbit Leitungen angefangen ist, da wunderts mich nicht, das es hier und da Engpässe gab - oder auch noch gibt, keine Ahnung wie weit die mit ihrem Netzausbau sind.
Dein Zitat aus der CT ist ebenfalls von 2010, wir haben 2011, kann man also nicht wirklich vergleichen.
Also wenn, dann doch bitte aktuelle Berichte und keine alte Wäsche von gestern.
Kommentar ansehen
07.08.2011 10:52 Uhr von Fischgesicht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
soll t-online weiter: schlafen
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:17 Uhr von filmore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer mehr :): Warum sollte man auch erstmal einen gewissen Standart in Deutschland sichern? Nein, somit surfen immer noch so viele Menschen mit DSL 384, 768 oder sogar ISDN durchs Netz.

Da investieren sie lieber in 100 Mbit Anschlüsse die kein Privathaushalt braucht. Es sei denn, auf deinen Privatserver greifen 150 - 200 Clients mit einer Terminalserversitzung zu ;)
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:18 Uhr von smogm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neuer Backbone: Kabel Deutschland baut gerade deutschlandweit einen neuen Glasfaser Backbone aus.
Die Regionen die bereits daran angebunden wurden erhalten dann Schritt für Schritt die 100 MBit/s.

In den anderen Regionen wird NOCH zu schwächere Backbonesystemen gegriffen, weshalb es zu Stoßzeiten zu Engpässen kommen kann.

[ nachträglich editiert von smogm ]
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:51 Uhr von Gorli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@HuGoGo: Ok ich hab mich falsch ausgedrückt: Von welchem Server kann man bitte Hindernisfrei mit 100MBit saugen. Nur weil ein Server Drölf gbit/s streamen kann heisst das nicht, dass du soviel auch bekommst. V.a Seite aus dem Ausland oder gar welche aus Übersee werden atm niemals auch nur annähernd so eine Leistung haben.
Kommentar ansehen
07.08.2011 14:49 Uhr von inVerticaL25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin seit mittlerweile vier Jahren bei Kabel Deutschland und erinnere mich an zwei Tage wo es Probleme gab.
Das ist bei anderen Anbietern wie der Telekom anders.
Kommentar ansehen
07.08.2011 15:50 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@winneh @Gorli: Ach, die hast Ownz Blödsinn vorgeworfen weil er behauptet hat das KDG absichtlich die Leitungen Drosselt. Die Ct hat dies bestätigt das KDG es zur Ausgabe 25/2010 gemacht hat. Die Threads in diversen Foren lassen darauf schließen das KDG es in Ballungsgebieten mit vollen Segmenten wie z.b. Bremen immernoch macht.

Aber da der Bremer Thread ja nicht zählt weil er 2008 angefangen hat und bis heute anhält.

Hier noch einer bzgl. Usenet:
http://www.kdgforum.de/...

Hier noch einer bzgl. OCH:
http://www.kdgforum.de/...

Glaubs oder glaubs nicht das KDG in vollen Segmenten Ports und Dienste drosselt. Ist mir doch egal ^^. Aber sorry ich hab vergessen dass dein Kollege natürlich in allen Segmenten sitzt und deswegen eine verbindliche Aussage zu diesen treffen kann.

@Gorli
Gute Usenetanbieter schaffen es dir diesen Speed zur Verfügung zu stellen. Und es geht auch nicht darum dass der Server keine vollen 100Mbit schafft. Es würde auch bei 50Mbit kaum einer meckern. Es geht darum das diese Dienste dann auf wirklich dreiste Geschwindigkeiten gedrosselt werden die langsamer als mein 3000er DSl Upload sind. Also man merkt es schon wenn der DL auf einmal einbricht und nach umstellen auf SSL wieder vollspeed gibt.
Kommentar ansehen
07.08.2011 16:37 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dracultepes: Du scheinst hier etwas zu verwechseln, ownz hat behauptet das bestimmte Ports und/oder spezielle Verbindungen gedrosselt werden und der Anschluss somit unbrauchbar wäre (dabei ist es offensichtlich, es geht ihm ums leechen).
Dein erster Link dagegen führte zu einem Forum wo die User generelle Geschwindigkeitsprobleme hatten, sprich Kapazitätsengpässe.
Davon ist in deinen beiden angeführten Links allerings keinesfalls die Rede. Dort geht es um Filesharing und leechen übers Usenet, sprich illegale aktivitäten.
Es stimmt also nicht das die Leitung gedrosselt ist, sondern, bei den betroffenen Usern, nur bestimmte Ports.

Nur weil der Provider also seiner rechtlichen Pflicht nachkommt, ist der Anschluss unbrauchbar - das sind für mich immernoch 2 paar Schuhe. ownz behauptet der Anschluss ist unbrauchbar weil leechen unterbunden wird und du behauptest der ganze Anschluss wird gedrosselt. Beide Aussagen allein sind also nicht zutreffend und falsch.
Deshalb nenne ich das "Blödsinn!".

Der User Linuxfarmer-HH hat in einem deiner Links doch die Antwort gepostet, hättest du mal lesen sollen.
http://www.wirtschaftsanwaelte.at/...
http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Winneh ]
Kommentar ansehen
07.08.2011 17:08 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Winneh: Ownz hat behauptet das P2P/FTP und HTTP Verbindungen(OCH) gedrosselt werden. Darüber wird in jedem der Threads gesprochen. Naja in einem nicht, aber das Usenet fällt da sicherlich genauso drunter.

Und die Beweisführung das P2P/Usenet/FTP gründsätzlich illegal sind würde ich gerne mal sehen. Besonders weil der WOW Downloader auch P2P Technik einsetzt,im Usenet alles mögliche verteilt wird, und so ziemlich jeder der einen Server hat seine Daten per FTP raufschiebt. Und auch OCH nicht gerade als Pur illegal einzustufen ist.

"Es stimmt also nicht das die Leitung gedrosselt ist, sondern, bei den betroffenen Usern, nur bestimmte Ports."

Das stimmt das hat Ownz geschrieben und ich auch. Hast du als Blödsinn abgetan.Und ich habe behauptet das bestimmte Dienste/Ports/Protokolle gedrosselt werden, also das die Leitung aktiv eine Drossel erfährt. Ja wir können uns jetzt darüber streiten ob man das so sagen darf. Es war auf jedenfall immer klar was gemeint ist.

Ownz
"leider werden P2P, FTP und auch gerne mal die HTTP Verbindungen"

ich
"das im Kabel Deutschland Netz bestimmte Ports/Protokolle/Dienste zu Stoßzeiten"

"Beide Aussagen allein sind also nicht zutreffend und falsch.
Deshalb nenne ich das "Blödsinn!"."

Nein die Aussagen sind genau zutreffend. KDG drosselt wohl seine Leitungen. Ob das nun bei Dienst a oder Dienst b passiert ist egal. Sie drosseln .

Und wenn ich mir eine Leitungen mit 32000 Leiste dann ist es egal wofür KDG denkt das sie eingesetzt werden sollte. Wenn ich damit große Dateien schaufeln will, dann ist sie unbrauchbar wenn KDG das verhindert.
Kommentar ansehen
07.08.2011 17:22 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dracultepes: "Nein die Aussagen sind genau zutreffend.
KDG drosselt wohl seine Leitungen. Ob das nun bei Dienst a oder Dienst b passiert ist egal. Sie drosseln ."

Nein, ist es eben nicht.
Streaming, Videoportale usw funktionieren wunderbar. Normale DLs aus dem web oder FTP ebenso, nur bestimmte Ports eben nicht. Und zwar genau jede, welche bevorzugt für Filesharing und Usenet benutzt werden (das sind Jene, die sich in den Foren beklagen).
Für einen User, der also nicht vorhat etwas illegal zu laden, hat es also keinerlei belang und genau das ist der Punkt.
ownz regt sich auf weil die Leechgewohnheiten eingeschränkt sind, das ist alles.
Kommentar ansehen
07.08.2011 17:54 Uhr von EraZor2k4
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Winneh: Habe gerade mal die Diskusionen gelesen zwischen euch und muss dir leider auch widersprechen! Welche Ports werden denn für deine "illegalen" Aktivitäten genutzt? Also sorry, aber im P2P und co. kannste dir deine Ports halt zu 90% selbst aussuchen. Nenn mir bitte einen, der über Standart-Ports Sachen zieht, also ich kenne keinen. Aber darum geht es ja auch gar nicht.

Habe einen Bekannten, der eben auch ständig in den Genuss dieser Drosselungen kommt. Und zwar wie schon diverse Male geschrieben, komischerweise immer zu Stoßzeiten wie z.B. am Wochenende. Und da funktionieren dann auch teilweise normale Seiten nicht (=Port 80) richtig und die Verbindungen zu normalen Webservern (=Port 21) klappen auch nur minimal. Und das hat nix mit illegalen Aktivitäten zu tun, wo Kabel Deutschland gegen vorgeht. Und wenn sie Drosseln, dann ist auch meistens der Ping fürn Arsch - also nix mit Zocken etc. Fakt ist, sie drosseln, egal für welchen Grund, und das ist eben nicht ok. Und wie Dracultepes schon sagte, nutzen auch immer mehr Spielehersteller und sogar größere Firmen z.B. das Torrent-System um Updates etc. verteilen zu können, damit die eigenen Leitungen geschont werden.

So oder so, ist es also absolut nicht ok was Kabel Deutschland da abzieht. Wenn keine Kapazitäten verfügbar sind, sollen sie dem Kunden erst gar keine 50mbit oder mehr anbieten. Ende. Wenn du dir ein Auto kaufst welches 250PS hat, dann willste doch auch nicht, dass es nur 80m/h fährt, oder? Ich könnte ja auch illegale Rennen fahren, trotzdem wärs Unrecht, oder?

[ nachträglich editiert von EraZor2k4 ]
Kommentar ansehen
07.08.2011 20:08 Uhr von faq_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grrr: Ich sitz mitten in einem dichtbesiedelten Gebiet einer Großstadt, und hab DSL 2000. Ich bezahl, ist doch klar, Ehrensache, mach ich doch gerne, für DSL 6000 (Telekom).
Kommentar ansehen
07.08.2011 21:57 Uhr von -darkwing-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöner Titel: in fünf neuen Städten. Werden die jetzt extra neu gebaut oder sind die gerade noch neu?

Hätte man auch glücklicher formulieren können.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vodafone/Kabel Deutschland hat Kabelnetz wieder hergestellt
Vodafone/Kabel Deutschland: Sicherheitsleck bei 1,3 Millionen Routern
Vodafone übernimmt Kabel Deutschland und ändert im September den Markennamen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?