06.08.11 19:31 Uhr
 5.078
 

"Radioaktiver" Geocache löste Polizeieinsatz aus

Beim Geocaching handelt es sich um eine neumodische Form der Schnitzeljagd, die sich mit Hilfe von GPS und Internet immer größerer Beliebtheit erfreut. An besagten Koordinaten verbirgt sich ein Behälter, der ein Logbuch enthält, in dem sich der Finder einträgt.

In Hünstetten löste solch ein Cache nun einen Polizeieinsatz aus. Ein Förster fand einen Behälter, auf dem einem Warnsymbol für Radioaktivität zu erkennen war und alarmierte umgehend die Polizei. Vor Ort konnten die in Schutzkleidung agierenden Strahlenschutztrupp jedoch keine Strahlung feststellen.

Nach weiterer Recherche fanden die Ermittler heraus, dass es sich um einen sogenannte Geocache handelt und konnten auch den Besitzer dieses Behälters ausfindig machen. Dieser sei sich nicht bewusst gewesen, dass eine solche Markierung Konsequenzen nach sich ziehen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPiKe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Polizeieinsatz, Radioaktivität, Geocaching
Quelle: www.wiesbadener-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2011 19:31 Uhr von KingPiKe
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ein interessantes Hobby. Die sogenannten Caches haben in der Vergangenheit schon des öfteren Polizeieinsätze ausgelöst. Ich kann mich daran erinnern, dass man an einem Bahnhof eine Bombe vermutete. Die Polizei appelliert daher immer öfter an die Cacher, ihre Behälter sorgfältiger zu verstecken.
Kommentar ansehen
06.08.2011 19:57 Uhr von Jacdelad
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ein Depp. In den Geocahcer-Regeln ist eindeutig festgelegt, dass die Caches als Geocaches gekennzeichnet werden sollen. Ein Strahlungssymbol gehört eben nicht dazu.
Kommentar ansehen
06.08.2011 20:11 Uhr von KingPiKe
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Jacdelad: Da hast du recht. Nur die Wenigsten werden sich die Regeln wohl leider durchlesen.
Die Kennzeichung ist schon wichtig um eben genau das zu verhindern, was hier passiert ist. Oder eben um nicht "gemuggelt" zu werden ;)
Kommentar ansehen
06.08.2011 20:28 Uhr von Jacdelad
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@KingPiKe: Leider interessiert es die Muggel nur wenig was drauf steht, wenn sie einen Behälter mit Coins oder so finden. Und falls nichts "wertvolles" drin ist, dann wird er eben zerstört. Also was bei mir in der Gegend schon an Caches zerstört wurde...

Man sollte sich die Verhaltensregeln aber unbedingt durchlesen. Das erspart den Frust, wenn der Cache entsorgt wird. :)
Kommentar ansehen
06.08.2011 20:40 Uhr von Wolfi4U
 
+6 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2011 21:03 Uhr von Jacdelad
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@Wolfi4U: Wieso Freak? Bloß weil ich mich mit was auskenne und du nicht?
Kommentar ansehen
06.08.2011 21:24 Uhr von Bratwurstdealer
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@Wolfi4U: omfg...da sieht man die Auswirkungen von RTL2 und co.
Kommentar ansehen
06.08.2011 22:14 Uhr von Jacdelad
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Chokrin: Ich finde das jetzt nicht so weit hergeholt...besser als die vielen Fälle wo niemand was tut.
Kommentar ansehen
06.08.2011 23:34 Uhr von TheRoadrunner
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Radioaktive Kennzeichnung ist für radioaktive Stoffe und nicht für Spielkinder.

@ chorkrin: in D ist es eben nicht üblich, dass man Waffen sieht, und das finde ich auch gut so.

@ matthias: dir ist schon klar, dass durch solche Idiotien tatsächliche Gefahrenstoffe nicht mehr als solche erkennbar wären?
Kommentar ansehen
06.08.2011 23:59 Uhr von derBasti85
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Muggel, kommt das von Harry Potter?
Kommentar ansehen
07.08.2011 00:22 Uhr von cyberax99
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@derBasti85: Ja in der Tat :-)

Muggel sind "Nicht Geocacher" welche dann oft den Sinn hinter der Aktion nicht verstehen, den Cache zersören oder mopsen....

Am gefährlichsten sind Rentner Muggel :-) da diese eine Ausdauer haben und gerade oft in Cache Nähe verweilen und so der gesamten Szenerie enorm zusetzen. Daher gibt es mittlerweile Muggeldetektoren von Smith & Wesson, welche aber derzeit noch recht teuer sind und nicht jeder bekommt.
Kommentar ansehen
07.08.2011 01:18 Uhr von Gorli
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Viel Spass mit der Rechnung von den ABC-Teams, die wegen dem Schwachsinn auffahren müssen. ;)
Kommentar ansehen
07.08.2011 06:07 Uhr von Felixus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer kann lesen? Wer macht sich die Mühe?Mehr als ein Satz sind schon störend
Kommentar ansehen
07.08.2011 10:28 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Chorkrin, man muß damit ja auch nicht öffentlich herumhantieren...wenn ich jemanden sehe, der draußen mit einer echt aussehenden Waffe herumhantiert, mache ich mir auch Sorgen...und daß es eine Schreckschußwaffe ist, erkennt man halt nicht unbedingt.

Ich kenne niemanden,der seine Waffe so mitführt, daß es jemand fremdes überhaupt mitbekommt (Polizisten und Co mal ausgenommen)...
Kommentar ansehen
07.08.2011 11:20 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Der_Kaiser_Von_China: Scheinst ja ein richtig cooler Typ zu sein.
Kommentar ansehen
07.08.2011 12:59 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ matthias / chorkrin: @ matthias: sind radioaktive Stoffe für dich keine Gefahrenstoffe? Oder meinst du, man kann einen Koffer, ein Fass oder ähnliches mit Radioaktivitätssymbol ja einfach mal öffnen, um zu schauen, was drin ist?

@ chorkrin: warum trägst du überhaupt eine Waffe mit dir rum?
Kommentar ansehen
07.08.2011 17:49 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Der_Kaiser_Von_China: Nein, hast du nicht.
Der erste Geocache (2000) war auch schon GPS-Ünterstützt.
Das es davor schon ähnliche Spiele gab, die ohne GPS funktionierten ist zwar richtig, aber hat ja hiermit garnichts zu tun.
Kommentar ansehen
07.08.2011 21:27 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der_Kaiser_Von_China: Einen Tradi kann man meißt ohne GPS machen, das stimmt wohl. Oder eine Letterbox sowieso.
Aber es gibt eben auch Multis, da funktioniert das ohne GPS nunmal nicht ;)

Und ob du nun andere als arm empfindest, weil sie GPS nutzen..tja...das sit dann eben dein Ding.
Manche finden es arm, wenn sich Leute im Internet darüber beschweren, wie andere cachen gehen ;)
Kommentar ansehen
08.08.2011 12:37 Uhr von Wolfi4U
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@jacdelad: "Wieso Freak? Bloß weil ich mich mit was auskenne und du nicht? "

weil du abnormale wörter benutzt.
Kommentar ansehen
09.08.2011 23:55 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ chorkrin und im Notfall willst du dann damit rumballern? Wenn du dazu nicht bereit bist, kannst du´s dir nämlcih genauso gut schenken, überhaupt mit so einem Ding rumzulaufen...
Und da wir hier keine amerikanischen Zustände haben, wirst du dich im Fall der Fälle erst mal sehr für einen Schusswaffeneinsatz rechtfertigen müssen. Dann schon mal viel Spaß und gute (dir wohlgesonnene) Zeugen...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?