06.08.11 15:17 Uhr
 276
 

Nordbayern: Parkplätze an den Autobahnen sollen massiv ausgebaut werden

Die Autobahndirektion Nordbayern plant den massiven Ausbau von Parkraum für Autos und Lastkraftwagen an den Autobahnen in Nordbayern. Um den stetig wachsenden Ansturm von Lkws gerecht zu werden sollen 900 neue Parkplätze für die Brummis entstehen.

Daher sollen nicht nur die normalen Parkplätze ausgebaut, sondern auch die Räume um die Raststätten massiv erweitert werden.

"Die kleinen Parkplätze, die nur eine Durchgangsspur haben, sollen zu großen Stellplätzen mit Toiletten umgebaut werden", sagte Wolfgang Würker, Autobahndirektion Nordbayern.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autobahn, LKW, Parkplatz
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2011 17:18 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Teutonicus_Maximus: Ich weiss einfach nicht, ob ich dir für deinen Post ein + oder - geben soll.

Es stimmt in jedem Fall, dass der grösste Teil des Güterverkehrs auf die Schiene sollte. Ich verstehe z.B. nicht, warum LKW mit Wechselbrücken den weiten Weg von Spanien hier hoch machen, wenn die Wechselbrücke in Minutenschnelle auf einem Zug verzurrt werden kann, ohne dass man auch nur ein einziges Teil der Ladung ausladen muss.

Nur, ob man das über eine Mauterhöhung durchbringen würde, bezweifle ich. Die Speditionen erhöhen dann einfach kollektiv die Preise und der Endverbraucher zahlts am Ende.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?