06.08.11 10:09 Uhr
 129
 

Statine sollen Schlaganfallrisiko bei jüngeren Leuten senken

Die Ursache bei jüngeren Schlaganfallpatienten sind oft schwer zu finden. Bisher erhielten die Patienten keine cholesterinsenkenden Statine. Einer neuen Studie zufolge kann aber genau solch ein Medikament helfen, sofern der Cholesterinwert des Patienten nicht zu hoch ist.

Ausgewertet wurden Daten von 215 Schlaganfallpatienten im Alten von 15 bis 49 Jahren. Beobachtet wurden diese neun Jahre lang. Von diesen Probanden haben circa ein Drittel Statine nach dem Schlaganfall bekommen. Von diesem Drittel erlitten 36 Leute keinen zweiten Schlaganfall.

Die Anzahl der Studienteilnehmer ist bis Dato noch gering gewesen, weshalb noch weitere Untersuchungen nötig seien. Grundsätzlich sollte diese Behandlungsmethode bei jüngeren Schlaganfallpatienten in Erwägung gezogen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Medikament, Patient, Schlaganfall, Cholesterin
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin