06.08.11 10:06 Uhr
 1.856
 

China doch nicht schuld an Cyber-Attacken

Die Firma McAfee hat vor kurzem einen Bericht veröffentlicht, in dem von Angriffen auf Regierungen, Firmen und andere Organisationen berichtet wurde. Es wird vermutet, dass China an diesen Angriffen beteiligt war. Die chinesischen Staatsmedien dementieren dies jetzt aber.

Bislang gibt es noch keine offizielle Stellungnahme von einem Regierungsmitglied. Die Staatsmedien halten es aber für unverantwortlich, China mit den Angriffen in Verbindung zu bringen. McAfee selbst gibt China nicht als Impulsgeber an, sondern nur als Beteiligten.

Aus überwiegend westlichen Regierungen, Firmen o.ä. sind geschätzt mehrere Petabyte Daten entwendet worden. Diese enthalten Staatsgeheimnisse, E-Mail-Archive und Bug-Datenbanken. Bisher sind 72 Institutionen als Opfer bestätigt worden, wobei einige aus Deutschland kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Daten, Stellungnahme, McAfee, Cyberangriff
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2011 10:06 Uhr von ManiacDj
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle sind noch weitere Beispiele Aufgeführt was für Daten geklaut bzw. kopiert wurden. Ob und wann es eine Stellungnahme der Chinesischen Regierung gibt ist noch nicht bekannt.
Kommentar ansehen
06.08.2011 10:12 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Müsste es nicht heissen: "nicht nur China"...
Kommentar ansehen
06.08.2011 10:40 Uhr von DerN1cK
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Als: ob sich jemand dazu bekennen würde.
Denen geht es nicht um Aufmerksamkeit wie AntiSec & Co., sondern rein um Nutzen aus den Daten zu ziehen.
Da wird doch keiner twittern: "Ich wars, ich bin so toll, bewundert mich"
Kommentar ansehen
06.08.2011 11:18 Uhr von heislbesen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Hehe: wahrscheinlich wollten die Chinesen Anonymous kopieren ;-))
Kommentar ansehen
06.08.2011 11:55 Uhr von georgygx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"China doch nicht schuld an Cyber-Attacken"

was ist das bitte für eine dämliche überschrift ???
zuerst wird NICHT SCHULD geschrieben und im text steht was von "nicht nur".
wo sind jetzt beweise für das eine oder das andere ????

in der quelle steht das so aber nicht drin, also hat der autor ManiacDj den schrott geschrieben.
Kommentar ansehen
06.08.2011 12:01 Uhr von jschling
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@tsunami13: das sind mir immer die liebsten Kommentare:
ganz offensichtlich selber soviel Ahnung vom Internet wie ne Kuh vom Fliegen, aber gross auf die Kacke haun und andere Fachleute blöd anmachen :-((
Ohne Zugriff auf die chinesischen/mit chinesischer IP ans Internet angebundenen Server kann letzten Endes keiner definitiv sagen, ob es sich nicht nur um einen (von z.B. der CIA, oder wem auch immer) gehackten Server handelt, über den die Angriffe liefen. Von daher ist die Einschränung völlig richtig und einfach nur korrekt !!

@DerBelgarath
+ von mich, find ich auch nicht OK so
Kommentar ansehen
06.08.2011 12:29 Uhr von ManiacDj
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ georgygx: Ja die Überschrift ist was unglücklich Formuliert aber danke für den Hinweis bei den nächsten News werde ich das berücksichtigen.
Aber vielleicht solltest du dir auch angewöhnen wenn du ein Feedback gibst dieses auch anständig zu Formulieren.
Wie in der News sowie auch in der Quelle steht das bisher nur die Staatsmedien den Vorwurf abweisen nicht jedoch die Regierung selbst.

Eine bessere Überschrift wäre daher gewesen:
Staatsmedien dementieren Cyber-Attacken

Freue mich über weitere konstruktive Kritik.
Kommentar ansehen
06.08.2011 17:56 Uhr von georgygx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unglücklich formuliert ist was anderes.
hier wurde die ganze news verfremdet.

was du für kommentare bekommst ist völlig bedeutungslos, hier geht es darum, dass du eine news schreibst und nunmal in der pflicht stehst sie den lesern wahrheitsgemäß zu präsentieren.

wenn in der quelle groß steht "vermutlich" "verdacht" und du schreibst "china nicht schuld!" dann kannst du die quelle auch ganz weg lassen!

wir sind hier nicht bei "interpretier dir was".

als leser erwartet man nunmal vernünftige texte.

du bist aber nicht der einzige hier...

shortnews ist nunmal gut, wenn man auf die schnelle eine umfangreiche newssammlung sehen will aber man soll doch nicht bei jeder news angst haben, dass der autor teile dazuerfunden hat und so der wahrheitsgehalt auf ein minimum sinkt (nicht zuletzt dank dnews usw.).

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?