06.08.11 09:48 Uhr
 241
 

Neuer E-Wagen aus Kroatien soll bald die meisten Supersportwagen abhängen

Eine Beschleunigung von Null auf Hundert in nur 2,8 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von immerhin 305 km/h sind ziemlich beeindruckende Daten für einen Sportwagen. Erst recht, wenn er mit Batterien angetrieben wird und die Herstellerfirma obendrein ein überragendes Kurvenverhalten ankündigt.

Versprechen tut dies die Firma Rimac Automobili. Sie will auf der IAA in Frankfurt mit der Studie "Rimac Concept One" Neugier auf Elektro-Sportwagen machen. Bereits auf einer 800 Kilometer langen Rallye von München nach St. Moritz wussten die Kroaten mit einem E-Sportler auf Basis des BMW E30 zu beeindrucken.

Für den mächtigen Vorschub des Allrads sorgen vier wassergekühlte Elektomotoren mit einer Gesamtleistung von 1088 PS und einem Drehmoment von 3800 Nm. Dazu ist eine 92 kWh-Batterie nötig, die eine rund viereinhalb mal höhere Kapazität als eine normale E-PKW-Batterie aufweist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Elektroauto, Sportwagen, Wagen, Kroatien, IAA
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?