05.08.11 17:57 Uhr
 84
 

Radeln gegen Armut - Obdachlose gehen auf Tour

In Eriskirch am Bodensee startete heute eine Radtour, die es so noch nie gab. Zehn Menschen in Armut, einige davon auch obdachlos, fahren mit dem Fahrrad 1.300 km quer durch Deutschland und möchten damit gegen Armut und Ausgrenzung demonstrieren.

Bei der Aktion, die unter der Schirmherrschaft von Rudolf Scharping steht, geht es auch um Chancengleichheit. Mangelndes Vertrauen vom Vermieter oder Arbeitgeber sei eine der Ursachen, warum Menschen zunehmend in Armut und Obdachlosigkeit versinken, heißt es in einem Bericht des ddp-themenportals.

Die auf 14 Etappen angesetzte Radtour steht jedem offen und der Veranstalter freut sich über viele Mitfahrer. Auch der in Hamburg lebende Obdachlose Max Bryan wird sich dem Projekt anschließen. Stationen der Tour sind unter anderem auch Kassel und Verden. Die Tour endet am 19.8. in Hamburg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fernsehkritik
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tour, Armut, Rad, Zweck, Obdachlose, Charity
Quelle: www.myheimat.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2011 17:57 Uhr von fernsehkritik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Angaben des Veranstalters führt die 1. Etappe der Tour den Schussen-Radweg hinauf, eine der schwersten Radstrecken überhaupt. Kritiker sind der Meinung, dass es dieser Anstrengung nicht bedarf, um sich Respekt und Anerkennung zu verschaffen. Das bloße Dasein eines Obdachlosen reiche schon aus, um dies zu erfahren und Hilfen gibt es auch vor Ort. Allerdings - und auch das ist ein Sprichwort: „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“.
Kommentar ansehen
05.08.2011 21:19 Uhr von Mailzerstoerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bezweifel mal ganz stark: das da ganz viele Obdachlose mitradeln werden, denn die meisten werden kein Fahrrad besitzen,aber vielleicht sponsert die Radfirma STADLER für jeden der mitfahren will eins, das ist dann auch noch recht Werbewirksam!
Vielleicht spendiert auch Rudolf Scharping mit seiner Frau Gräfin einige Räder!

[ nachträglich editiert von Mailzerstoerer ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?