05.08.11 16:11 Uhr
 8.033
 

Berlin: 20-jähriger Türke attackiert

Ein 20-jähriger Türke, der mit seinen beiden Freundinnen im Alter von 15 und 16 Jahren unterwegs war, wurde in Köpenick von zwei Unbekannten angegriffen, mit ausländerfeindlichen Parolen bedacht und mit Reizgas besprüht. Die Täter hatten dazu extra ihre Kleinbusse angehalten und waren ausgestiegen.

Auf dem Weg zu einem Wahlkampftermin kam dabei zufällig der SPD-Abgeordnete Tom Schreiber dem Opfer entgegen. Dieser nahm Kontakt zur Polizei auf. Schreiber ist bei der SPD-Fraktion Sprecher für Verfassungsschutz. Er vermutete sofort ein fremdenfeindliches Motiv.

Die Täter hätten Glatzen gehabt und Tätowierungen getragen. Nicht weit vom Tatort entfernt ist die Parteizentrale der NPD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Türke, NPD, Attacke
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2011 16:18 Uhr von Bayernpower71
 
+46 | -43
 
ANZEIGEN
aus der Quelle: "Nur eine Querstraße vom Tatort entfernt, in der Seelenbinderstraße 42, befindet sich die Parteizentrale der rechtsextremen NPD. Ob es einen Zusammenhang gibt und die Täter aus der rechtsextremen Szene stammen, könne man bisher nicht sagen, hieß es bei der Polizei. Am Samstag wollen linke Gruppen vor der NPD-Zentrale unter dem Motto "Nazis auf die Pelle rücken" gegen einen Plakataktion der NPD demonstrieren. Laut Polizei werden 250 Teilnehmer erwartet. "

Linke Gruppen wollen........ in Berlin eine Demo machen........ irgendwie (und das ist nur meine Meinung momentan) suchten, organisierten vielleicht, die Linksextremen einen Grund. Der letzte Absatz der Quelle ist sehr sehr schwammig geschrieben. Vermutlich, hätte wäre wenn, hätt der Hund nicht geschi**en würde keiner reintreten.

Wie gesagt, nur ne Meinung von mir. Die Meldung hat auf jeden Fall ein "Gchmäckle". Ich wills auf keinen Fall verharmlosen.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
05.08.2011 16:23 Uhr von Aweed
 
+86 | -34
 
ANZEIGEN
das ist jetzt aber wirklich mal ein einzelfall :D
Kommentar ansehen
05.08.2011 16:36 Uhr von heinzelmann12
 
+67 | -21
 
ANZEIGEN
Was sonst noch in Berlin pasierte. Kinder verprügeln 53-Jährigen

Weil ein Berliner seine Tochter schützen will, wird er krankenhausreif geschlagen

Zivilpolizisten schnappen zwei 13-Jährige und einen 16-Jährigen. Ein weiterer Täter kann fliehen

Die Serie gewaltsamer Übergriffe auf Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr reißt nicht ab. Nun gibt es einen neuen Fall in Berlin: Am Montagabend ist der 53 Jahre alte Ralf L. zum Opfer von vier jugendlichen Schlägern geworden. Der Mann erlitt dabei eine Jochbeinprellung sowie eine Netzhautablösung und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Zivilbeamte fassten drei der vier Schläger kurz nach der Tat. Es handelt sich um zwei 13-Jährige und einen 16-Jährigen. Einem 15-Jährigen gelang hingegen die Flucht.

Was genau zu dem Gewaltexzess führte, ist unklar. Laut Polizei hatte sich einer der Tatverdächtigen der 22 Jahre alten Tochter des Opfers beim Betreten des U-Bahnhofs in den Weg gestellt. Als der aggressive Minderjährige nicht ausweichen wollte, kam es zur Rempelei mit dem Mädchen. Der Jugendliche griff die junge Frau an, wollte sie schlagen. Der Vater ging schützend dazwischen und wurde selbst von dem Jugendlichen und drei Komplizen attackiert. Ralf L. fiel zu Boden, wurde aber dennoch weiter geschlagen, bevor die Angreifer von ihrem Opfer abließen und die Flucht ergriffen. Die Tochter alarmierte die Polizei. Die Jugendlichen versuchten zwar zu fliehen, konnten jedoch bis auf einen nach kurzer Verfolgung gefasst werden. Ein inzwischen durch ein Foto identifizierter 15-Jähriger werde noch gesucht. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden strafmündigen Tatverdächtigen eingeleitet. Die mutmaßlichen Täter wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Wie "Welt Kompakt" erfuhr, ist der 16 Jahre alte Tatverdächtige Tayssir K. wiederholt durch Gewaltverbrechen aufgefallen.


http://www.welt.de/...



Wieder brutale U-Bahn-Schläger gefilmt

Die U-Bahn-Gewalt in Berlin nimmt kein Ende. Wieder sucht die Polizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach zwei Schlägern. Die beiden Männer hatten am 7. Mai dieses Jahres an der U-Bahnstation Jannowitzbrücke in Mitte einen 28-Jährigen angegriffen und brutal zusammengeschlagen.

Gegen 6 Uhr sprachen die Täter ihr späteres Opfer zunächst an. Dann ging plötzlich einer der beiden auf den Mann los und schlug ihm mit der Faust gegen den Hinterkopf. Durch die Wucht der Schläge verlor der 28-Jährige kurzzeitig das Bewusstsein. Als er zusammensackte und sich nicht mehr wehren konnte, schlug auch noch der zweite Täter auf ihn ein.

Die Angreifer ließen erst von ihrem Opfer ab, als einer der beiden die Überwachungskamera entdeckte. Einer der Täter ist etwa 20 bis 30 Jahre alt und ungefähr 1,75 bis 1,85 Meter groß. Er ist vermutlich Deutscher oder Osteuropäer und hat eine schlanke Figur und kurze blonde Haare. Er trug ein blau-graues Hemd und hatte vermutlich eine Narbe auf der Nase. Das Alter des zweiten Täters wurde von dem 28-Jährigen auf zirka 20 bis 25 Jahre geschätzt. Auch er ist zirka 1,75 bis 1,85 Meter groß. Der Mann ist wahrscheinlich Osteuropäer. Er sprach deutsch mit einem Akzent, hat eine schlanke Figur und ein eingefallenes Gesicht. Er trug ein weinrotes Hemd und hat blonde leicht gegelte Haare.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3 in der Kruppstraße 2 - 4 in Moabit unter der Telefonnnummer 4664 - 372516 bzw. außerhalb der Bürodienstzeiten unter 4664 - 371100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

http://www.bz-berlin.de/...

[ nachträglich editiert von heinzelmann12 ]
Kommentar ansehen
05.08.2011 16:44 Uhr von Seridur
 
+29 | -69
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2011 16:47 Uhr von Schwertträger
 
+14 | -19
 
ANZEIGEN
@Bayernpower71: Ein SEHR GUTER Beitrag: Wachsame und distanzierte Betrachtung eines Geschehens. Das ist dass, was es hier braucht.
Kommentar ansehen
05.08.2011 16:50 Uhr von Schwertträger
 
+19 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:07 Uhr von cpt. spaulding
 
+6 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:16 Uhr von heinzelmann12
 
+32 | -10
 
ANZEIGEN
Ey produzier mich nich alda, isch schwöare, sonst werd isch gleich attraktiv!
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:24 Uhr von TheRoadrunner
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
@ Vorposter: @ bayernpower:
Jo, und wenn der nächste südländisch aussehende Mensch eine Tat begeht ist es vielleicht ein verkleideter Rechtsextremer, der seinen Fremdenhass begründen will?
Sorry, kritische Betrachtung ist ja was gutes, aber man kanns auch damit übertreiben.

@ jimbooo:
Glaubst du, dass ausländerfeindliche, gewaltbereite NPD-Mitglieder im Umkreis von ein paar Kilometern um die Parteizentrale ihre Ausländerfeindlichkeit vergessen, um den Ruf ihrer Partei nicht zu gefährden? Kaum...
Da wundert mich das Auftauchen des SPDlers schon eher.

@ makak:
Verkennst du vielleicht ein wenig die Realität? Ich kann dir versichern, dass ich mich als hellhäutiger Deutscher in Deutschland deutlich sicherer fühle als ich es als dunkelhäutiger Ausländer je würde.
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:30 Uhr von Again
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Keine Einzelfälle! Eigentlich immer wenn es um sowas geht, sind Männer die Täter. Unternehmen wir endlich was! *gröööl*
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:33 Uhr von Tropan01
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Er vermutete sofort ein fremdenfeindliches Motiv. Und ich Vermute das hat nix mit Parteifeindlichekeiten vs NPD zu tunund Auch nix mitPropaganda...Vermute ich mal
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:39 Uhr von U.R.Wankers
 
+11 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:50 Uhr von obariso
 
+12 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:53 Uhr von NetReport2000
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Vielleicht kann ihn einer: der einen Accpunt bei Abgeordnetenwatch hat ja mal fragen, ob er immer zu Fuß zu seinen Wahlkampfterminen geht und welcher Termin das war?
http://www.abgeordnetenwatch.de/...

[ nachträglich editiert von NetReport2000 ]
Kommentar ansehen
05.08.2011 18:02 Uhr von NetReport2000
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Tom Schreiber, der Mann studiert
seit 2001
Erziehungswissenschaft und Politikwissenschaft an der Universität Potsdam

http://www.spd-berlin.de/...


Komisch, sein Facebook Kalender hat an de,m Tag keine Termin?

http://www.tom-schreiber.eu/

[ nachträglich editiert von NetReport2000 ]
Kommentar ansehen
05.08.2011 18:07 Uhr von Ghostdivision
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
@U.R.Wankers: Diese Argumentation ist so dämlich, dass sie eigentlich keiner Antwort wert ist. Aber da hier noch junge, ungefestigte (national) Dekende unterwegs sind, gehe ich darauf kurz ein.
Einen Deutschen kann man schlecht abschieben, da er kein anderes Heimatland hat. Kriminelle Ausländer hingegen kann man abschieben und das mit gutem Recht.

Deutsche Kriminelle würde ich auch gerne abschieben, aber dies ist leider nicht möglich.


Zum Thema:
Willkommen in der Nazihorrorshow ;)
Kommentar ansehen
05.08.2011 19:06 Uhr von uncut
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
hatten wohl danach bei arte den nazi in europa gesehn. und sich dann gedacht.......
Kommentar ansehen
05.08.2011 19:19 Uhr von Fefanince
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
typisch: Wenn es ein Nazi ist: Einzelfall. Wenn nicht: Wir brauchen die N...P..... ach vergisst es.......
Kommentar ansehen
05.08.2011 19:30 Uhr von Dracultepes
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Also wenn ein Türke jemand anderen angreift dann ist das keine Einzeltat sondern dann machen das ja alle.

Wird ein Türke von wohl deutschen angegriffen. Dann ist das garnicht so, dann war das inszeniert und abgesprochen. Alles nur falsch verstanden. Einzeltäter bla

Ich verstehe.
Kommentar ansehen
05.08.2011 19:33 Uhr von Schwertträger
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
@stt: Na, DAS ist ja mal ein Rechtsbewusstsein: >Normal bekommen wir es ab, warum soll nicht auch mal der Türke auf die Omme bekommen. Kann ja immer noch nach Hause reisen, wir nicht. Insofern kein Problem mit.<

DER Türke allgemein, klar.
Weil ja auch ALLE Türken irgendwie so borgmäßig miteinander vernetzt sind.
Ist egal, wen Du da schlägst, trifft immer den Richtigen, auch klar.

Benutzt Du eigentlich auch mal Deinen Kopf?
Nur weil Du von Andi, Kevin und Martin öfter vertrimmt wirst, ist es in Ordnung, wenn Otto auch mal vertrimmt wird, oder wie? Das legitimiert dann alles, oder was möchtest Du uns damit sagen?
Dass Otto mit der Sache überhaupt nichts zu tun hat, ist dabei völlig irrelevant. Scheissegal.

Dieser "endlich erwischt es auch mal einen von denen"-Gedanke ist primitiv, offenbart, dass man von Logik keine Ahnung hat, und zudem dem deutschen(!) Rechtsstaat keinen Wert beimisst, weil man ja Straftaten in Ordnung findet, solange sie nur die Richtigen treffen.

Und diesen Blödgedanken hatten aktuell schon mindestens 13 Personen, die auf Plus geklickt haben.

Ganz toll, User stt!

Türkenklatschen ist doch geil ey, kein Problem mit, macht voll Spaß.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
05.08.2011 20:18 Uhr von ThePunisher89
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Warum ist in diesem Fall die Herkunft so wichtig, dass sie sogar in der Überschrift genannt wird?
Kommentar ansehen
05.08.2011 20:41 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
@lordkandy: Er HAT "die Türken" geschrieben: Mit "der Türke" meint er ja nicht diesen einen Türken, sondern er benutzt diesen einen Türken als Platzhalter.
Es liegt an der Grammatik, dass da "der Türke" steht.

Und in meiner Lesart sind damit alle Türken gemeint. In der Sprechart "Der Türke allgemein ist in der Regel ein streitlustiger Mensch".


Tut mir leid, wenn Du dem User stt trotz dem Rest, dern er geschrieben hat, edle Motive unterstellen möchtest, ich kann das nicht.

Und trotzdem mir Polemik unterstellen möchtest, gehe ich dennoch nicht davon aus, dass Du es akzeptierst, wenn User stt einen Angriff auf selbst speziell nur diesen einen Türken in Ordnung findet ("kein Problem mit")?!
Kommentar ansehen
05.08.2011 21:00 Uhr von Hoschman
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
abgefahren glauben die ernsthaft das wir diesen scheiss schlucken?

mag sein das auch mal türkische mitbürger verprügelt werden, aber normal nicht unter solchen umständen.

warum gabs bei sovielen zeugen, keine sichtung des kennzeichens?
wo sind die täter nach der tat hin?
wie alt waren die täter?

fragen über fragen....

alles an dieser news stinkt sowas von nach fake, das ich vor lachen heulen könnte! nicht weil ein ausländer oder jemand mit türkischen wurzeln verprügelt wurde, sondern eben weil alles nach fake aussieht.

warum wußten die zeugen so genau, das es reizgas und kein pfefferspray war? im umkehrschluss aber keine weiteren angaben zu den personen machen konnten, ausser den
üblichen bild was man von rechtsextremen hat?

sorry, aber wer die news schluckt, der glaubt auch, das in zigeunersose nen zigeuner drin ist.
Kommentar ansehen
05.08.2011 21:25 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@stt: Willst Du also bestreiten, dass Du kein Problem damit hast, dass meinetwegen auch nur dieser eine Türke was "auf die Omme" bekommen hat?

Denn der Satz bliebe ja trotzdem bestehen, auch wenn ich mit meiner Unterstellung, Du würdest alle Türken meinen, falsch liegen würde.


Ober bist Du insgeheim weiter der Meinung, dass es da schon den Richtigen erwischt hat, verschanzt Dich aber lieber hinter einem peinlichen "siehe Vorredner"?


Welche der beiden Varianten trifft denn zu?
Da hat Dein Vorredner nichts zu gesagt, musst Du also schon selber machen.
Aber wahrscheinlich kommt da keine Antwort, oder irgendein Satz, der sich mit einem Nebenschauplatz beschäftigt.
Kommentar ansehen
05.08.2011 21:27 Uhr von Frostkrieg
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Berlin: 20-jähriger Türke attackiert: Wen attackiert er denn?

Und wieso hatte er zwei Freundinnen?

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?