05.08.11 14:12 Uhr
 146
 

Ost-Jerusalem wird weiter besiedelt - 930 Wohnungen sind bereits geplant worden

Eine Sprecherin des Innenministeriums gab bekannt, dass Israel den Bau von 930 Wohnungen im arabischen Ostteil Jerusalems erlaubt hat. Die Siedlung Har Homa unweit der palästinensischen Stadt Bethlehem, hat nun die offizielle Genehmigung zur Fertigstellung.

Die geplante Siedlung Har Homa liegt in einem Areal, das 1967 von Israel erobert wurde. Während des sogenannten Sechstage-Krieges eignete man sich den Ostteil Jerusalems an. "Die Palästinenser und die Mehrheit der internationalen Gemeinschaft sprechen von illegalen Siedlungen."

Das Bauprojekt in dem von Israel verwalteten Ost-Jerusalem wird schon lange kritisch betrachtet, denn die Siedlungen lassen immer wieder Konflikte eskalieren. In Kürze will Palästina einen Antrag stellen, als Staat in die UNO aufgenommen zu werden - Jerusalem soll die Hauptstadt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: handstand
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Israel, Bau, Konflikt, Nahost, Jerusalem, Ost
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2011 14:21 Uhr von usambara
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Israel schafft weiter Fakten...
Kommentar ansehen
05.08.2011 14:30 Uhr von sesh
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Lebensraum im Osten: Hätte Hitler das damals genau so gemacht, Deutschland würde heute bis in den Ural reichen.

Unfassbar.

Wie kommen die auf diesen absoluten Knall, die dürften einfach so Siedlungen auf fremden Territorium bauen? Also Deutschland ist für die selbe Handlungsweise vernichtet und geteilt worden.

Wahrscheinlich sollte man Israel auch entwaffnen und in Besatzungszonen aufteilen.
Kommentar ansehen
06.08.2011 15:04 Uhr von sesh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Digitalkaese: Genau. Deswegen hat die DDR ja auch so viele Häuser im Westen Berlins gebaut. Sie sind mit Panzern in den Westen Berlins, und haben da ihre Siedlungspolitik mit Waffengewalt verteidigt.

Schließlich war Berlin ja die Hauptstadt der DDR.
Kommentar ansehen
06.08.2011 18:07 Uhr von sesh
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Digitalkaese: HAHA!
Genaaaau. Ostjerusalem gehört zu Israel... Na Hauptsache du glaubst auch selber dran.

http://goo.gl/...

Offenbar kennst du sowas wie Grenzlinien nicht, siehst das eher flexibel. Aber hey - kein Problem, damit hast du was gemeinsam mit gewissen anderen niederen Gestalten in der Geschichte der Menschheit.
Kommentar ansehen
06.08.2011 18:20 Uhr von sesh
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Digitalkaese: "Und im Bezug auf Jerusalem ist nur das relevant was Israel sagt..."

Mein Beleid.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?