05.08.11 13:03 Uhr
 2.628
 

Neuss: Mit Handy am Steuer erwischt - Drogenvortest positiv

In Neuss wurde ein 35-jähriger Mann telefonierend in seinem Auto von der Polizei erwischt. Als der Mann von den Beamten angehalten wurde, war er sichtlich nervös.

Die Beamten befragen ihn nach Drogen und er gab zu, ab und an Cannabis zu konsumieren. Daraufhin wurde ein Drogenvortest gemacht.

Da der Test positiv ausfiel, musste der Mann mit auf das Polizeirevier und dort eine Blutprobe abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Steuer, Droge, Neuss, Verkehrsdelikt
Quelle: www.polizei.nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kentucky/USA: Verkehrte Welt - Polizisten prügeln sich in einem Gefängnis
Schleswig-Holstein: Mann hortet ein zweieinhalb Tonnen Waffenarsenal im Haus
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2011 13:24 Uhr von KiLl3r
 
+47 | -5
 
ANZEIGEN
soetwas passiert mit sicherheit mehrmals täglich und ist eine news nicht wirklich wert...

wer so blöd ist hat selber schuld :)
Kommentar ansehen
05.08.2011 13:40 Uhr von Actraiser
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
wenn man keine ahnung hat..
die drogentests der polizei sind so bescheuert. mann kann 1 woche vor dem test passiv rauchen und er schlägt trotzdem positiv an -> MPU
Kommentar ansehen
05.08.2011 13:41 Uhr von thugballer
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@newsschreiber: ich will wirklich eine antwort
warum hast du diese nachricht geschrieben
Kommentar ansehen
05.08.2011 13:41 Uhr von Wolfi4U
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Gestern hat: sich die Bahn verspätet. Viele Reisende kamen nicht pünktlich an ihrem Ziel an.....

Jetzt hab Ich wohl die "News" für morgen rausgehauen...sorry.
Kommentar ansehen
05.08.2011 14:13 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Nie und auch wirklich NIE einen dieser Schnelltests machen. Man darf jeden Schnelltest verweigern.

Und es ist immernoch so das ein Polizist den Richter anklingeln muss für eine Blutabnahme.
Kommentar ansehen
05.08.2011 14:34 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Actraiser und ephemunch: Es ist ein leichtes nachzuweisen ob aktiver, passiver, aktueller oder vergangener Drogenkonsum zum positiven Schnelltest geführt hat.

Und nur wenn die Blutprobe ergibt dass aktiv kurz davor Drogen konsumiert wurden, gibts ne MPU, etc. Bei den anderen Sachen passiert gar nichts.

Hab selber mal Haschkekse probiert (dabei gemerkt dass Hasch bei mir gar nichts bewirkt, außer Luft im Bauch) und bin 3 Wochen danach in ne Polizeikontrolle gekommen. Da hat auch der Test angeschlagen ich hab denen das erklärt, hab ne Blutprobe abgegeben und die hat es bestätigt und ich war wieder alle Sorgen los
Kommentar ansehen
05.08.2011 15:02 Uhr von audigirl
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@dracultepes: Wenn man nichts zu verbergen hat, kann man einen solchen Test auch jederzeit machen.

Das ist doch das gleiche wie mit einem Alkotest. Dieser ist auch freiwillig. Wenn ich weiß, dass ich nichts getrunken habe, dann mach ich den schnell. Ist ne Sache von ein paar Sekunden und dann sehen die, das ich nüchtern bin.

Freiwilliger Test > Paar Sekunden / Minuten.
Blutentnahme auf der Wache > Ne Stunde oder mehr.

Was ist wohl besser ?

Und deine letzte Aussage stimmt so nicht.
In der Nacht ist nicht in jeder Gegend ein Richter zu erreichen. Dann liegt Gefahr im Verzug vor und dann dürfen die Polizisten selber die Blutentnahme anordnen.

Mal abgesehen davon, wird in 99 % der Fälle, wenn man einen Richter anruft, dieser die Blutentnahme anordnen.
Kommentar ansehen
05.08.2011 16:13 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@audigirl: "Wenn man nichts zu verbergen hat, kann man einen solchen Test auch jederzeit machen."

Jaja das übliche. Wer nichts zu verbergen hat lässt auch mal die Polizei in seine Wohnung. Um einfach mal so zu gucken.

"Wenn ich weiß, dass ich nichts getrunken habe, dann mach ich den schnell."

Es kommt immer auf die Umstände an. In einer allgemeinen Verkehrskontrolle die jedes Auto rausfischt würde ich auch eben Pusten. Wenn ich aber gezielt angehalten werde weil ich mitte 20 bin und in ein Pseudoraster passe, dann mache ich denen soviel Stress wie möglich und falle auchnicht auf deren nette Plaudereien rein wie:" Ach ich hab das auchmal versucht hat aber nicht so gewirkt". Machen sie gerne um der Person was zu entlocken. Man muss sich immer vor Augen halten das wahrscheinlich in 99% der Fälle der Polizist zu seinen gunsten handelt und nicht zu deinen.

"Freiwilliger Test > Paar Sekunden / Minuten.
Blutentnahme auf der Wache > Ne Stunde oder mehr.

Was ist wohl besser ?"

Von der Querempfindlichkeit her und besonders vom Aufwandverursachen her die Blutentnahme. Ich bin mir nichtmal sicher ob die Wischtests auf meine Medikamente anspringen wie z.b. gerne auchmal bei Mohn anspringt. Der Bluttest ist das wesentlich besser.

"Und deine letzte Aussage stimmt so nicht."
Oh doch meine Aussage stimmt so. Der Richterverbehalt besteht und die Polizei muss Gefahr im Verzug schon gut begründen. Es wurden schon urteile kassiert weil die Polizei auf Gefahr im Verzug plädiert hat und nichtmal einen Richter versucht hat zu erreichen.

Leider geht das wirklich in die entgegengesetzte Richtung und unsere Rechte werden immer mehr beschnitten: http://www.lawblog.de/...

Gabs auchmal anders:http://www.shortnews.de/...

Es ist schon peinlich das uns gerade da die USA weit vorraus sind mit einem generellen Beweisverwertungsverbotes für illegal erlangte Beweise. Und nichts anderes ist eine Blutabnahme ohne Richterbeschluss.

"Mal abgesehen davon, wird in 99 % der Fälle, wenn man einen Richter anruft, dieser die Blutentnahme anordnen."

Kann sein allerdings müsste ich wirklich stark an unserem Rechtssystem zweifeln wenn ein Richtiger eine Blutentnahme bei einer Person anordnet nur weil die den Schnelltest verweigert. Aber ich zweifel sowieso schon dran.

Ich sehe es sportlich, solange ich die Polizisten binde, können sie keine anderen unschuldigen Mitbürger behelligen.
Kommentar ansehen
05.08.2011 16:24 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Vielleicht solltest du weniger deine Medis schlucken. Scheinen an deinem Geiseszustand zu wackeln.

"solange ich die Polizisten binde, können sie keine anderen unschuldigen Mitbürger behelligen. [...]
Richtig, aber auch nicht zu einem wirklichen Notfall kommen!!!

[...]Jaja das übliche. Wer nichts zu verbergen hat lässt auch mal die Polizei in seine Wohnung. Um einfach mal so zu gucken.[...]
Dass hiermit zu vergleichen ist doch albern.
Wenn die Polizei dich rausfischt dann hat das in 85% aller Fälle nen Grund.
Und selbst wenn sie dich nur so rauswinken. Mir wäre es echt zu blöd da Stunk zu machen und das alles hinauszuzögern.

Schnell den Test gemacht und ab geht die Post
Kommentar ansehen
05.08.2011 16:44 Uhr von audigirl
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@dracultepes: Vielleicht gibt es dieses "Pseudoraster" aus dem einfachen Grund, weil die Erfahrung eben gezeigt hat, dass es zutreffend ist ?

Da fährst du natürlich besonders gut, wenn du meinst, denen soviel Stress wie möglich machen zu müssen. Aber dann bitte nicht rumjammern wenn die Reaktion dementsprechend ausfällt ;)

Es gibt genug Gebiete, vorallem auf dem Land, wo zur Nachtzeit generell kein Richter zu erreichen ist ! Da liegt dann immer Gefahr im Verzug vor. Aber wie du schon gesagt hast, muss man das auch begründen können.

Wobei das ziemlich einfach ist:

Fahrer hat Alkoholfahne und verweigert freiwilligen Alkotest
Oder eben typische Anzeichen für Konsum von Drogen.

Ist alles eine Sache der Begründung !

Also nichts mit illegal erlangten Beweisen, wenn wie gesagt, dass oben genannten soweit alles passt !

Wer natürlich mittags um 14 Uhr eine Blutentnahme anordnet obwohl Richter da ist, hat natürlich ein Problem keine Frage.


Und zu deinem letzten Satz sag ich lieber nix.
Die wissen sicher mit dir richtig umzugehen in einem solchen Fall ;) Die machen das Geschäft länger wie du ;)
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:20 Uhr von Don_Vito
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Letztens hatte ich flüssigen Stuhlgang, mittlerweile ist er sämig.
Kann ich jetzt darüber auch eine News verfassen.
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:55 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009
"Vielleicht solltest du weniger deine Medis schlucken. Scheinen an deinem Geiseszustand zu wackeln."

Ne die sind schon ganz gut. Aber ich verstehe man muss ja verrückt sein wenn man nicht Obrigkeitshörig ist.

"Dass hiermit zu vergleichen ist doch albern.
Wenn die Polizei dich rausfischt dann hat das in 85% aller Fälle nen Grund."

Nein das ist nicht albern. Den bei beiden wird argumentiert:" Wer nichts zu verbergen hat macht ja mit". Läuft übrigens genauso bei Massengentests, wer nicht mitmacht hat was zu verbergen.

Ich habe nichts zu verbergen, werde aber trotzdem ungern aufgrund meines Alters oder Aussehens in ein Raster gesteckt.

Ich beziehe mich immer auf die "Allgemeinen Verkehrskontrollen" ohne Begründung weil es "Stichprobenartig" passiert. Und nicht auf die Kontrollen bei den jeder Autofahrer auf der Straße herausgezogen wird. Das finde ich sogar gut, da mache ich gerne mit.

"Mir wäre es echt zu blöd da Stunk zu machen und das alles hinauszuzögern."

Das kann dir gern zu Blöd sein, mir geht es ums Prinzip.

@audigirl
"Vielleicht gibt es dieses "Pseudoraster" aus dem einfachen Grund, weil die Erfahrung eben gezeigt hat, dass es zutreffend ist ? "

Das willst du nicht ehrlich gutheißen? Kontrollieren wir einfach alle Farbigen weil die Erfahrung gezeigt hat das die alle mit Drogen dealen.

"Da fährst du natürlich besonders gut, wenn du meinst, denen soviel Stress wie möglich machen zu müssen. Aber dann bitte nicht rumjammern wenn die Reaktion dementsprechend ausfällt ;)"

Ob du es mir glaubst oder nicht, ich bin beim letztenmal entsprechend gut gefahren. Ich hab aufm weg nach Hause schon gesehen wie das Auto in Zivil andere in meiner Altersgruppe genervt genervt hat. Die waren bestimmt total schuldig, deswegen hatte die Polizei ja auch 15 min später Zeit mich zu cachen.

"Fahrer hat Alkoholfahne und verweigert freiwilligen Alkotest
Oder eben typische Anzeichen für Konsum von Drogen."

Von diesen Fällen rede ich aber garnicht. Sondern von denen bei denen es keine Anzeichen im Fahrverhalten und keine Anzeichen im Verhalten und bei der Reaktion gibt. Sondern bei denen man rausgefischt wird weil man ist wer man ist.

"Also nichts mit illegal erlangten Beweisen, wenn wie gesagt, dass oben genannten soweit alles passt !"

Es sind nunmal illegal erlangte Beweise wenn die Polizei ohne den Versuch einen Richter zu erreichen deine körperliche Selbstbestimmung verletzt. Das ist die Rechtslage, die hätten Polizisten natürlich gerne geändert. Die vergessen das sie die Executive sind. Die sollen nur ausführen.

"Die wissen sicher mit dir richtig umzugehen in einem solchen Fall ;) Die machen das Geschäft länger wie du ;)"

Ja das wissen sie und das kostet ihre Zeit. Ich hab spaß daran, für die ist das Arbeit. Und mich stört auch das Blutabbehmen nicht von daher.

Wie gesagt alles unter der Vorraussetzung das es ohne wirklichen Grund stattfindet. Wenn ich schlangenlinien fahre oder sonstwie ein Fehlverhalten an den Tag lege oder ne Alkoholfahne habe. Dann hat das alles seine richtigkeit. Polizisten machen nur ihren Job und sofern sie ihn richtig machen sollte man sie doch nicht behindern.

Aber sorry einfach jugendliche rausfischen weil sie jugendliche sind geht garnicht.

Der Polizei lässt man leider zuviel durchgehen im bezug auf eigenes Fehlverhalten.
Kommentar ansehen
05.08.2011 18:16 Uhr von audigirl
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso soll ich das nicht gutheißen ? Wenn von 100 Alkoholfahrten 50 von Leuten begangen werden, die z.B. der Altersgruppe der 18-25 jährigen zugeordnet werden kann, dann hab ich kein Problem damit, wenn man diese verstärkt kontrolliert.

Dein Vergleich mit den Farbigen, genauso wie mit der Wohnungsdurchsuchung hinkt gewaltig. Aber na ja.
Kommentar ansehen
05.08.2011 18:23 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@audigirl: Wieso hinkt das?

Du wirst aufgrund deiner Herkunft,Alter ...... nachteiligt behandelt. Das hinkt kein bischen.

Sie sollen auf verdacht kontrollieren nicht aufgrund vorurteilen.
Kommentar ansehen
05.08.2011 19:02 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle möglichen: bei uns zeigt so ein pisstest 4 tage nach konsum nix mehr an...
Kommentar ansehen
05.08.2011 19:26 Uhr von audigirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jemanden nur auf Verdacht zu kontrollieren, ergibt absolut keinen Sinn und ist zudem noch kontraproduktiv.
Dafür gibt es ja die verdachtsUNabhängige Verkehrskontrolle nach der StVO.

Ich kann dir an einer Hand abzählen, wie oft ich bisher kontrolliert wurde. Das war innerhalb von 1-2 Minuten immer erledigt. ICh war freundlich zu denen und die zu mir. Ich empfand es nicht als Schikane wie du es hinstellst. Das hat nichts mit Vorurteilen zu tun.
Kommentar ansehen
05.08.2011 20:02 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@audigirl: das kann man nicht so allgemein sehen. manche menschen werden eben mehr mit vorurteilen belegt als andere. ich zb. werde zur zeit überhaupt nicht angehalten, denn ich fahre einen zweifarbigen mercedes, welcher schon mal in keine beschreibung von verdächtigen fahrzeugen passt, da man ihn genau beschreiben könnte. ausserdem seh ich nie wie ein verbrecher aus und keiner würde denken, dass man mir etwas vorwerfen kann., vorallem wenn ich noch eine ganz unauffällig nette mimik aufsetze... polizisten lassen sich genauso leicht manipulieren, wie jeder andere mensch, wenn man nur ein kongruentes erscheinungsbild hat oder vortäuschen kann...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kentucky/USA: Verkehrte Welt - Polizisten prügeln sich in einem Gefängnis
Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?