05.08.11 12:40 Uhr
 238
 

Starker Franken: Schweizer flüchten sich zum Shoppen nach Deutschland

Der Schweizer Franken befindet sich derzeit auf einem Rekordhoch, weshalb die Schweizer vor dieser hohen Währung flüchten und woanders einkaufen.

Für die Deutschen an der Grenze zur Schweiz ist dies ein Glücksfall, denn die Schweizer kaufen nun bei ihnen viel ein.

"Wir haben es mit einer Ausnahmesituation zu tun. Die Geschäfte laufen überdurchschnittlich gut", so der Geschäftsführer des Einzelhandelverbandes Südbaden in Freiburg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Schweizer, Franken, Shoppen
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2011 12:46 Uhr von ChaosKatze
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wenn wir das von dem euro auch mal behaupten könnten...
Kommentar ansehen
05.08.2011 13:49 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso "flüchten" es muss ein Genuss sein, beim armen Nachbarn einzukaufen.

Die Schweizer haben genau das in der Tasche, was den Deutschen mit Einführung des Euros genommen wurde: Die Rendite an der Volksaktie "Franken" (DM), die sie unmittelbar an der soliden Wirtschaft des Landes beteiligt.

Wir hingegen haben neuerdings nur noch Schuldtitel fremder Länder.

Dank Union.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mauer zu Mexiko: Donald Trump rudert zurück und macht Kompromisse
Israels Premier will kein Treffen Sigmar Gabriels mit Menschenrechtsorganisation
Paraguay: Millionenbeute bei Jahrhundertraub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?