05.08.11 12:23 Uhr
 57
 

Babys aus schimmelpilzbefallenen Wohnungen erkranken häufiger an Asthma

Wer schon in der Kindheit in schimmelpilzbefallenen Räumen lebt, erkrankt offenbar schneller an Asthma als andere. das haben amerikanische Wissenschaftler jetzt nachgewiesen.

Wissenschaftler von der von der University of Cincinnati haben 176 Kinder im Alter von einem bis sieben Jahren untersucht, die auch durch andere Faktoren einem erhöhten Asthma-Risiko ausgesetzt waren. 18 Prozent von ihnen litten im siebten Lebensjahr an Asthma.

Festgestellt wurde, dass wer schon als Baby in schimmelpilzbefallenen Räumen lebte, ein doppelt so hohes Risiko hatte, wie die anderen Testpersonen. Bei sieben Jahre alten Kindern spielte der Schimmelpilzbefall keine große Rolle mehr.


WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Krankheit, Risiko, Asthma, Schimmel
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt
SPD Experte fordert Wiederspruchslösung für Organspende

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?