05.08.11 11:56 Uhr
 3.158
 

NASA-Video zeigt Hinweise auf fließendes Wasser auf dem Mars

Ein von der NASA veröffentlichtes Video zeigt, dass es auf dem Mars fließendes Wasser geben könnte. Die Aufnahmen wurden vom Mars-Orbiter gemacht, der den Planeten seit 2006 umkreist. Aufnahmen von verschiedenen Orten aus den letzten drei Jahren geben diese Hinweise auf Wasserläufe.

So sind zum Beispiel bei Aufnahmen aus dem Newton-Krater dunkle Spuren zu sehen, die bei höheren Temperaturen aufgenommen wurden. Nachdem die Temperaturen gefallen waren, verschwanden auch diese dunklen Spuren wieder.

Alfred McEwen von der Universität Arizona war an der Auswertung des Bildmaterials beteiligt und sagte, dass es sich vermutlich um Salzwasser handle. Ein Beweis für die Vermutung gebe es aber auch trotz dieser Entdeckung nicht. Seiner Meinung nach handelt es sich auch eher um unterirdische Wasserläufe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Video, Wasser, NASA, Mars, Hinweis
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2011 13:14 Uhr von Gimpor
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
Glaub ich nicht: Der Atmosphärendruck auf dem mars beträgt etwa 6 bis 7 Hektopascal. Das macht Wasser im flüssigen Agregatzustand schlicht unmöglich! Dass die NASA nach Wasser auf dem Mars sucht, ist ja schön und gut... Aber dann sollten sie auch bitte da suchen, wo es welches geben kann: Unter der Oberfläche!

Diese "Schatten" könnten doch alles Mögliche sein. Warum vermutet man dann gerade, dass es das ist, was es NICHT sein kann? Ich sag´s Euch: Die NASA braucht eine Sensation, damit ihr Budget in Zeiten der drohenden Staatspleite nicht noch weiter gekürzt wird!
Kommentar ansehen
05.08.2011 13:23 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
achja: aber wenn andere Leutchen auf NASA-Bildern meinen Wasser, Vegetation, Gebäude oder sonstwas zu erkennen sinds Verschwörungstheoretiker und Spinner...
Kommentar ansehen
05.08.2011 14:02 Uhr von MarsPhotoJournal
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Gimpor: Der atmosphärische Druck auf dem Mars variiert deutlich stärker als du angegeben hast nämlich zwischen 5 und bis zu 12+mbar in den Tiefebenen. Der Triplepunkt von (puren)Wasser liegt bei 0°C und 6mbar Druck. Alles da drüber macht die flüssige Phase möglich. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit von salzigen Laken welche den Schmelzpunkt von Wasser weiter herabsetzen und demzufolge den Bereich der flüssigen Phase von Wasser erweitern. Das haben aber auch alles die beteiligten Wissenschaftler gestern in der Pressekonferenz zu diesem Thema gesagt und steht auch in den entsprechenden Papieren.

Du hast aber sicher Recht was die Sensation (die eigentlich keine ist für Leute die sich wirklich mit dem Mars beschäftigen) betrifft. Insgesamt sieht irgendwie immer alles so ein bisschen aus bei den "NASA Marsianern" als ob sie sich ihre Arbeitsplätze für immer und ewig sichern wollen und nie konkrete Aussagen bezüglich von Leben auf dem Mars machen welches eigentlich schon 1976 im Rahmen der Viking Biologieexperimente mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nachgewiesen wurde.

Gruß,
http://marsphotojournal.blogspot.com
Kommentar ansehen
05.08.2011 16:20 Uhr von K.T.M.
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Atmosphärendruck auf dem mars beträgt etwa 6 bis 7 Hektopascal. Das macht Wasser im flüssigen Agregatzustand schlicht unmöglich!"

Wenn das Wasser salzig genug ist, kann es selbst bei -70°C noch flüssig sein. Durch das Salz erhöht sich zudem auch der Siedepunkt des Wassers, da eine Schmelzpunkterniedrigung zu einer Siedepunkterhöhung führt. Bei der mittleren Temperatur auf dem Mars von -55°C wäre selbst bei 0,03 hPa flüssiges Wasser noch möglich. Bei den 12 hPa in Tiefebenen wäre selbst bei 10°C noch flüssiges Wasser möglich.
Kommentar ansehen
05.08.2011 17:21 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich sieht das so aus: als wenn da Sandlawinen abgehen.
Kommentar ansehen
05.08.2011 21:10 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: es sieht eher nach Aufnahmen aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit unterschiedlichem Sonneneinfall und teilweise anderen Filtern aus.

Von Wasser kann ich da nichts erkennen.
Kommentar ansehen
05.08.2011 22:13 Uhr von Sascha B
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm müsste es nicht eher heissen: "untermarsische wasserläufe"?? ;)
Kommentar ansehen
06.08.2011 00:02 Uhr von ManuW
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie erkenne ich auf den Beweisfotos nie was.
Kommentar ansehen
07.08.2011 18:16 Uhr von ManiacDj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin mal: gespannt ob die da extra ne Sonde hinschießen

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?