05.08.11 10:54 Uhr
 1.173
 

Neue Form der Kunst: Schimpfwörter sammeln

Die Künstlerin Ingke Günther hat eine Schimpfwörter-Sammlung zusammengetragen und auf Papier geschrieben. Etwa 1.500 Wörter hat sie inzwischen.

Seit sieben Jahren nutzt die Künstlerin ihr Notizblock, um Schimpfwörter, die sie aufschnappt, aufzuschreiben.

Außerdem kategorisiert sie die Wörter, zum Beispiel "Beamtenarsch" unter "Berufsgruppen". Sie nimmt jedoch nur allgemein verständliche Wörter, die nicht dialektbezogen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: george_kl
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Form, Sammlung, Schimpfwort
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Zur Schlägerei in den Schadow-Arkaden gibt es ein Video
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2011 10:54 Uhr von george_kl
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kunst scheint ja alles zu sein, wieso dann auch Schimpfwörter nicht? Ich meine eine gewisse Kreativität ist vorausgesetzt um diese Wörter zusammenzustellen.
Kommentar ansehen
05.08.2011 11:27 Uhr von KingPiKe
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst: Wenn ich etwas sammle, dann ist das jetzt auch schon Kunst oder was?
Kommentar ansehen
05.08.2011 11:43 Uhr von Galerius
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Unnd: für diesen Schwachsinn sind Bäume gestorben :(
Kommentar ansehen
05.08.2011 11:47 Uhr von Kappii
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sammelt: sich nicht Komplimente die sie aufschnappt? Achja, das ist weniger provokativ und abgedreht.
Kommentar ansehen
05.08.2011 12:00 Uhr von Flex86
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds gut nun kann ich mich auch als Künstler ausgeben denn ich sammel auch Schimpfwörter, einziger Unterschied zwischen mir und der guten Frau: bei mir ist es angewandte Kunst...werd gleich mal den Antrag für die Künstlersozialversicherung an die Beamtenärsche schicken!
Kommentar ansehen
05.08.2011 12:37 Uhr von 1ns4n3x
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sie ist mir zuvorgekommen ;)
Kommentar ansehen
05.08.2011 16:00 Uhr von quergeist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Attachment-Vergesser! Haha! Wie war das noch mit den Erfindungen? Bloß Ideen, die in der Luft schwirren - wohl dem, der empfangsbereit ist. Da hatten wir wohl die gleiche Idee: http://www.kack-die-wand-an.de Vielleicht können wir unsere Sammlungen ja zusammenlegen? Mein ist hier online:http://www.kein-verlag.de/...
Kommentar ansehen
06.08.2011 00:04 Uhr von ManuW
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kappii: Eigentlich garkeine schlechte Idee. =)
Kommentar ansehen
06.08.2011 14:35 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pfff nutzlos: "Ich will zum Beispiel nicht 200 Wörter mit Schwanz in meiner Sammlung haben."

Also sammelt sie gar keine Schimpfwörter, sondern wählt nur aus. Wenn ich mir diese Wörter in Kinderschrift anschaue, ist mir das schon klar, dass Mongo, Judensau oder Polacke fehlen. Hauptsache politisch korrekt.

Früher wollte Kunst anecken, die Menschen bewegen. Leute wie Imke Günther tragen zur Banalisierung dessen bei.

Achja, ich hätte noch eins: Crushial!

[ nachträglich editiert von sicness66 ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?