05.08.11 10:43 Uhr
 367
 

Suche nach dem mythischen Brieselanger Licht endete in blutigem Streit

Zufällig sind sich im Wald zwei Gruppen Jugendlicher begegnet, die beide nach dem sagenumwobenen Brieselanger Licht Ausschau gehalten haben.

Das Licht, so erzählt man sich, seien Irrlichter, UFOs oder - je nach Auslegung - Geister im Wald. Zwar ist es so gut wie sicher belegt, dass es sich bei den Lichtern wahrscheinlich um Autoscheinwerfer handelt, doch noch immer zieht es viele Menschen in den Wald.

Die beiden Gruppen, die sich auf der Suche nach dem Mythos begegneten, gerieten jedenfalls in einen heftigen Streit, der in einer blutigen Messerstecherei endete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Suche, Licht, Blut
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2011 11:05 Uhr von Seridur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: ferienzeit, grueppchen an jungen leuten des nachts im wald. die haben sicher lichter gescht statt sich einfach duemmlich zu besaufen.
Kommentar ansehen
05.08.2011 11:25 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die sollen einfach weniger von dem Gelumpe nehmen, dann gibt sich das mit dem Licht von alleine!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?