05.08.11 10:39 Uhr
 160
 

Innenminister nun doch zu Gesprächen über NPD-Verbot bereit

Eigentlich hatte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich deutlich gemacht, dass er nichts von einem Verbot der rechtsextremen Partei NPD hält.

Nun hat er jedoch zur Überraschung aller zugestimmt, zumindest über ein solches Verbot zu sprechen und nimmt an einem Treffen einer entsprechenden Arbeitsgruppe teil.

Es ist jedoch mehr als fraglich, ob der CSU-Politker bei der Debatte seine Meinung ändern wird. Seine Hauptsorge gilt bei einem eventuellen Verbot den eingeschleusten V-Männern, deren Sicherheit dann gefährdet wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, NPD, Gespräch, Innenminister
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden