05.08.11 10:38 Uhr
 72
 

Mozilla will Googles Framework für Echtzeitkommunikation unterstützen

Mit dem Framework "WebRTC" stellt Google ein Open-Source-Projekt zur Echtzeitkommunikation zur Verfügung. Nun will sich auch Mozilla in die Entwicklung und die Förderung des Frameworks einbringen.

Anant Narayanan von den Mozilla Labs sprach davon, das Framework in der eigenen Kommunikationsplattform "Rainbow" nutzen zu wollen. Damit sollen unterschiedliche Ansätze bei APIs getestet werden. "Rainbow" soll, sobald ausgereift, in Firefox integriert werden.

Außerdem will Mozilla gemeinsam mit Google und anderen Partnern "an Javascript-APIs zur Echtzeitkommunikation per Audio- und Video arbeiten". Narayanan betonte, dass Mozilla dabei sehr eng mit dem W3C und der IETF zusammenarbeite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden