05.08.11 10:35 Uhr
 367
 

Texas: Sekten-Guru und Kinderschänder verurteilt - Er fühlt sich religiös verfolgt

Warren Jeffs ist das Sekten-Oberhaupt der Fundamentalistischen Kirche der Heiligen der Letzten Tage (FLDS) und als selbst ernannter Prophet propagiert er die Vielehe.

In einer so genannter "spirituellen Heirat" hat er zwei Minderjährige zum Sex gezwungen, wobei eine 15-Jährige danach ein Kind von ihm erwartete.

Ein Gericht in Texas hat den 55-Jährigen nun wegen sexuellem Missbrauch verurteilt, doch dieser fühlt sich durch die Justiz "religiös verfolgt". Wenn das endgültige Schuldmaß verkündet wird, drohen ihm bis zu 115 Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Texas, Kinderschänder, Verurteilung, Guru
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2011 11:02 Uhr von Seridur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gott ausdruck und verwendung der zeitformen....
Kommentar ansehen
05.08.2011 11:19 Uhr von machi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hinter gittern mit dem Schwein, in nen hochsicherheitsknast
Kommentar ansehen
05.08.2011 11:44 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
unsinnige News: Natürlich ist es übel wenn er die 15 jährigen dazu gezwungen hat, aber Kinder sind das ja wenn man es genau nimmt nicht mehr sondern "heranwachsende" Jugendliche. Bei uns wäre der Beischlaf mit einer 15 jährigen in einer juristischen Grauzone und würde nur dann verfolgt werden wenn das Mädchen oder die Eltern Strafanzeige erstatten. Ab 16 hingegen wäre es bei uns absolut legal sofern es einvernehmlich ist.

Die Frage ist auch wie er die Mädchen gezwungen hat, mit "Gewalt" oder mit einer "Aussage" wie "macht dies oder Jesus hat euch nicht mehr lieb".

Wie auch immer, er hat ne Strafe verdient und die wird er bekommen.
Kommentar ansehen
19.08.2011 10:58 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
USA werden mir immer sympathischer Verbrechen: Sexueller Mißbrauch

Strafe USA: bis zu 115 Jahre
Strafe Deutschland: unter 10 Jahre (meistens sogar unter 5)

Ich frag mich grade, wo die Wiederholungsquote wohl höher ausfällt ... [/Ironie off]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?