05.08.11 08:49 Uhr
 301
 

Philipp Rösler kritisiert EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso

Es bleibt weiter unruhig in der Weltwirtschaft. Kaum hat EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso eine Aufstockung des Euro-Krisenfonds gefordert, wird dieser Vorstoß umgehend durch Vize-Kanzler und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler angegriffen.

"So eine Debatte kommt zur Unzeit. Es ist gerade einmal zwei Wochen her, da wurden weitreichende und gute Beschlüsse gefasst", so Rösler in einem Kommentar. Rückenwind bekommt er dabei von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

Barrosos Brandbrief soll mitverantwortlich für die derzeitigen Unruhen an den Finanzmärkten sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SeRo1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Unruhe, Philipp Rösler, José Manuel Barroso, Finanzbericht
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2011 08:49 Uhr von SeRo1
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
In meinen Augen ist der momentane Wirtschaftsstatus eine Blase. Die eigentliche Situation hat sich meiner Meinung nach prinzipiell seit den letzten 3 Jahren nicht verändert. Der "Aufschwung" ist eher ein Gebilde aus beruhigenden Worten der Politiker und entsprechend gesetzten Medienschlagzeilen um Investitionen zu ermöglichen.
Kommentar ansehen
05.08.2011 08:58 Uhr von usambara
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
die Regierung kann schon mal hübsche Motive für die neue D-Mark aus suchen...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
05.08.2011 09:03 Uhr von mobock
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Der Phillipo kann ja: heulen wie er lustig ist. Wer nimmt denn so eine Witzfigur ernst?
http://www.funtastisch.org/...
Kommentar ansehen
05.08.2011 10:24 Uhr von mort76
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
usambara, ich will keine Münzen in meiner Geldbörse haben, auf denen Guido, Angela oder Phillipp abgebildet sind!
Hoffentlich lassen die sich noch ein bißchen Zeit mit dem Währungswechsel...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?