04.08.11 19:26 Uhr
 528
 

Verlag startet Facebook für Tiere

Die Verlagsgruppe "Klambt" startet das Portal "my social petwork". In dem Portal können Tierliebhaber die Profile Ihrer Hunde, Katzen und sonstigen Haustieren anlegen und Fotos hochladen.

Ebenso wird es möglich, dass die Tiere sich untereinander Nachrichten verschicken können. Der Verlag rechnet damit, dass bis Ende des Jahres 100.000 Tierprofile angelegt sein werden.

Die Idee hatten zwei Verlagsangestellte, die auch ihre Hunde mit zur Arbeit bringen dürfen. Sie überzeugten ihren Chef von der Idee und dürfen nun auch "my social petwork" umsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: katrinchennews
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Facebook, Hund, Tier, Katze, Verlag
Quelle: www.business-on.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2011 19:44 Uhr von HydrogenSZ
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2011 19:55 Uhr von Boron2011
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bin mal gespannt welche Behörden sich dort rumtreiben um Steuer Säumnisse einzutreiben ...
Kommentar ansehen
24.08.2011 20:01 Uhr von Skyrim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen
Scharfe USA-Kritik durch Sigmar Gabriel
Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?