04.08.11 18:56 Uhr
 219
 

Umfrage: Unternehmen wollen keine Elektroautos

Von der Politik sind sie gewollt, von deutschen Unternehmen hingegen wohl eher nicht: Laut einer Umfrage würde gerade mal ein Prozent der Unternehmen auf Elektroautos setzen.

Ganze 84 Prozent hingegen lehnen das Elektroauto ab, belegt jedenfalls eine Umfrage des Leasing-Unternehmens "Lease Trend".

Tatsächlich setzen deutsche Unternehmer und Selbstständige eher auf Ideen wie eine gezielte Routenplanung oder aber Carsharing.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umfrage, Unternehmen, Elektroauto
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2011 18:56 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist eigentlich verständlich: Wenn man sich - als Beispiel - einen Versicherungsmakler im Außendienst vorstellt, der zig Tausend Kilometer im Jahr abklappert. Da hätte ich auch Sorgen wegen der Reichweite, obwohl wiederum die Post glaube ich E-Autos schon testet.
Kommentar ansehen
04.08.2011 19:14 Uhr von brainbug1983
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jop, bei der Post sind welche im Test, allerdings fahren die im Stadtgebiet in der Regel nicht mehr als 50km täglich, die wenigsten der normalen zusteller dürften überhaupt in den 3-stelligen Bereich kommen, von daher machts da durchaus Sinn, aber es gibt nunmal viele Bereiche in denen man auch mit nem PKW mehrere hundert km am Tag fährt, da macht sowas bis jetzt noch wenig Sinn, bis sich da mal E-Autos durchsetzen muss die Akku-Leistung noch gewaltig gesteigert werden...
Kommentar ansehen
04.08.2011 20:58 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eben: meine Meinung. Denke sogar, dass E-Autos für kleine Gewerbe wie Dachdecker oder so durchaus eine Idee, die allein in ihrer Region arbeiten. Ansonsten, wenn Du wirklich viel mit dem Auto unterwegs bist oder sein musst, hat das Elektroauto sicherlich noch keine Chance. Denke auch mal, dass die Akkus irgendwann der Brennstoffzelle weichen, aber wer weiss das schon heute...
Kommentar ansehen
05.08.2011 12:57 Uhr von Benno1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach: was E-Autos. Guckt mal wie Branchenriesen, wie Daimler, ihre Verbrennungsmotor-Fabriken ausbauen. Erst vor ein paar Tagen wurde bei uns in der Region eine neue Werkshalle von eben diesem Konzern eingeweiht. Sowas stellt man nicht hin wenn man wirklich vor hat auf E-Antriebe umzusatteln. Was die Konzerne jetzt abziehen ist doch nur um das murrende Volk zu beruhigen. Immer daran denken, E-Autos gab es schon vor über 100 Jahren und keiner hat sich je die Mühe gemacht sie (wirklich) zur Serienreife weiter zu entwickeln. Frühestens wenn das verbleibende Öl nur noch für den Luftverkehr ausgegeben wird, holt man die fertigen E-Mobil Pläne wieder aus der Schublade. Auch wichtig: An so einem E-Auto verdient man einfach zu wenig. Es ist viel billiger herzustellen weil auf etliche Komponenten verzichtet werden kann und da die Kunden ja auch nicht dumm sind, würden sie dann auch nicht mehr die horrenden Preise akzeptieren. Auch ist ein E-Auto weniger wartungsanfällig und der Antrieb extrem verschleissarm. Wer will schon ein zuverlässiges und lang haltbares Auto verkaufen?!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?