04.08.11 12:16 Uhr
 472
 

Göttingen: Nichte ergaunert 134.00 Euro von ihrer Tante

Hintergrund einer Tat in Göttingen ist, dass eine 97-jährige Frau von ihrer Nichte um 134.000 Euro erleichtert wurde. Die alte Dame hatte ihrer Nichte eine Vollmacht erteilt, ihr Geld gewinnbringend anzulegen.

Die Nichte jedoch hatte innerhalb kürzester Zeit die Konten ihrer Tante leer geräumt und das Geld für sich verwendet. Wo genau das Geld nun verblieben ist konnte nicht geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich die Betrugssumme sogar auf 250.000 Euro beziffert.

Man hat sich später dafür entschieden, nur die krassen Fälle als Verhandlungsgegenstand zu nehmen. Die betrügerische Nichte wurde schließlich zu zwei Jahren auf Bewährung und 400 Sozialstunden verurteilt. Damit würde rein rechnerisch ihr Stundenlohn im Nachhinein satte 335 Euro betragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: michael.reise
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Rentner, Abzocke, Konto, Tante, Nichte
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2011 12:16 Uhr von michael.reise
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ihr wurde noch mildernd ausgelegt, dass die Nichte sich um Ihre Tante immer gekümmert hat. Aber wenn man bedenkt, dass es eigentlich 250.00 Euro waren, dann würden sich wohl viele bei so einem Verdienst um die Tante kümmern. Das Urteil ist schon ein Witz in sich.
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:39 Uhr von Slingshot
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Les dir mal bitte den Titel deiner News und auch deinen Kommentar nochmal durch. Da fehlt jeweils eine Null.
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:51 Uhr von michael.reise
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@slingshot: jo stimmt. verrückt nicht mal ansatzweise gesehen. auch durch deinen hinweis, musste ich ein paar mal hingucken. bildschirme sind augenfeindlich.
danke für den hinweis, aber ändern kann das nur noch die shortnews redaktion oder nicht?

[ nachträglich editiert von michael.reise ]
Kommentar ansehen
04.08.2011 15:23 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@michael.reise: jop. Du kannst oben auf "491 User Online" (oder wie viele es in dem Moment sein mögen, in dem Du das hier liest) klicken und bekommst alle Admins und Checker angezeigt, die Online sind. Die kannst Du anschreiben und die ändern das dann.
Kommentar ansehen
04.08.2011 16:42 Uhr von michael.reise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besten: dank.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?