04.08.11 12:16 Uhr
 473
 

Göttingen: Nichte ergaunert 134.00 Euro von ihrer Tante

Hintergrund einer Tat in Göttingen ist, dass eine 97-jährige Frau von ihrer Nichte um 134.000 Euro erleichtert wurde. Die alte Dame hatte ihrer Nichte eine Vollmacht erteilt, ihr Geld gewinnbringend anzulegen.

Die Nichte jedoch hatte innerhalb kürzester Zeit die Konten ihrer Tante leer geräumt und das Geld für sich verwendet. Wo genau das Geld nun verblieben ist konnte nicht geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich die Betrugssumme sogar auf 250.000 Euro beziffert.

Man hat sich später dafür entschieden, nur die krassen Fälle als Verhandlungsgegenstand zu nehmen. Die betrügerische Nichte wurde schließlich zu zwei Jahren auf Bewährung und 400 Sozialstunden verurteilt. Damit würde rein rechnerisch ihr Stundenlohn im Nachhinein satte 335 Euro betragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: michael.reise
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Rentner, Abzocke, Konto, Tante, Nichte
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang