04.08.11 11:01 Uhr
 1.615
 

Schule: Chinesisch als Fremdsprache wird kaum angenommen

Über eine Milliarde Menschen sprechen Chinesisch und als Wirtschaftsmacht wird das Land auch immer bedeutender. Dennoch scheint dieser Faktor bei deutschen Schülern noch keine Rolle zu spielen.

Aktuelle Zahlen des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) zeigen nämlich, dass Chinesisch als Fremdsprache kaum angenommen wird.

Bisher lernten im Schuljahr 2010/11 in Deutschland nur 5.570 Schüler an 226 Schulen die Sprache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Schule, Sprache, Chinesisch, Fremdsprache
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab
"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2011 11:05 Uhr von weg_isser
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Hätte ich damals die Möglichkeit gehabt Chinesisch zu lernen, hätte ich sie genutzt...aber heute tu ich mich etwas schwer neue Sprachen zu lernen.
Kommentar ansehen
04.08.2011 11:31 Uhr von U.R.Wankers
 
+7 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2011 11:41 Uhr von Anti.Religious
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Weltsprache: Mit deiner Aufzählung sind aber die Sprachen gemeint, die Menschen von Geburt an als Muttersprache haben.
Die Sprache, die die meisten Menschen beherrschen ist Englisch.
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:00 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja :) So wie es auschaut - ist chinesisch auch bald keine "Fremdsprache" mehr :)
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:38 Uhr von Freggle82
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn: 1,3 Mrd. Chinesisch (welches denn? Mandarin oder irgendeinen Dialekt - siehe http://de.wikipedia.org/... ) sprechen, so ist ein Großteil davon wahrscheinlich chinesische Landbevölkerung (Bauern), welche mit der Weltwirtschaft kaum in Berührung kommen. Der Nutzen hält sich also in Grenzen.

Sprachen wie Spanisch, Französisch sind wohl eher gefragt, ggf. auch noch Sprachen aus dem ehem. Ostblock (für Europäer).
Kommentar ansehen
04.08.2011 13:07 Uhr von phiLue
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist nie verkehrt eine neue Sprache zu lernen, und grade Chinesisch ist wahnsinnig interessant. Ich denke einfach das viele Schüler schon mit dem normalen Schulstress überfordert (Turbo-Abi usw.) sind, und sich dann mit so einer schweren Sprache nicht noch mehr aufhalsen wollen. Dann gibt es noch die Gruppe an Schülern die sagen "Lernen ist uncool, mach lieber Party". Der Rest lernt doch Chinesisch. 5570 Schüler an 226 Schulen, sind ca. 25 Schüler pro Schule die Chinesisch lernen. Ich finde das ist doch schon ne Menge dafür das es diese Möglichkeit erst seit kurzem gibt.
Kommentar ansehen
04.08.2011 13:30 Uhr von kaderekusen
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
so ein schwachsin sogar türkisch wird mehr als spanisch oder chinesich gesprochen in den ganzen 50 ländern

http://de.wikipedia.org/...

türkisch wird sogar in china gesprochen

http://de.wikipedia.org/...


news ist nur bulshit





[ nachträglich editiert von kaderekusen ]
Kommentar ansehen
04.08.2011 13:34 Uhr von GroundHound
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Igitt: Chinesisch ist auch eine selten hässliche Sprache. Hört sich an, wie Katzengejaule.
Kommentar ansehen
04.08.2011 13:52 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Groundhound :): naja - chinesisch ist halt eine atonale Sprache und deshalb für unsere Ohren weniger "melodisch".

Für einen Chinesen klingen die europäischen Sprachen übrigends so als würden wir uns die ganze Zeit streiten :D
Kommentar ansehen
04.08.2011 14:47 Uhr von Joker01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kein Wunder man muß etwa 3000! Schriftzeichen drauf haben, um einen chinesischen Text verstehen zu können.

Hierzulande sind die meisten Schüler froh, wenn sie einigermaßen die deutsche Rechtschreibung beherrschen können, lol.
Kommentar ansehen
04.08.2011 19:03 Uhr von Linie_R
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum a wenn bayern die weltmacht is^^
Kommentar ansehen
04.08.2011 19:25 Uhr von tulex
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Sprache lernen ist nie verkehrt: Grade eine Sprache zu lernen die möglichst weit von der Muttersprache entfernt ist, ist sehr anregend für das Gehirn. Ich lerne selber Mandarin Chinesisch. Wenn man das mit den 4 Tönen (plus den neutralen Ton) erstmal gemeistert hat, ist der Rest der gesprochenen Sprache nicht mehr so wild. Die Grammatik ist verhältnismäßig einfach, es gibt keine unregelmäßigen Verben, keine Konjugation, keine Flexion, ein simples Zeitsystem. Woran man sich gewöhnen muss ist gegebenenfalls (je nach Wort) bei einer Frage am Satzende die Stimme zu senken statt aus Gewohnheit zu heben. Da kann es sein, dass die Frage für europäische Ohren wie ein Befehl klingt.
Da man kein Analphabet bleiben will, sollte man noch zumindest die grundlegendsten Zeichen lesen und schreiben lernen. Mit ein wenig Disziplin und dem richtigen Lernmaterial (Die Hanzi lernen und behalten von James W. Heisig z.B.) ist aber auch dies kein Problem! Viele Grüße an alle Sprachbegeisterten!

[ nachträglich editiert von tulex ]
Kommentar ansehen
04.08.2011 23:19 Uhr von Floxxor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Egal was nun Weltsprache nummer eins ist, das hilft einem in ganz Europa nicht weiter.

Ein Schwede hat mal nem Freund erzählt, dass die Schweden gerne deutsch lernen, weil es die meistgesprochene Sprache Europas ist..... Was ich meine: Wenn die meistgesprochene Sprache des Universums Marsianisch ist, hilft es einem trotzdem nichts auf der Erde ;-)

[ nachträglich editiert von Floxxor ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?