04.08.11 07:17 Uhr
 19.310
 

"Two and a Half Men": Ashton Kutchers Rolle bekanntgegeben - Er ist Milliardär

Ashton Kutcher wird in der neuen Staffel von "Two and Half Men" den bisherigen Darsteller Charlie Sheen ersetzen, der am Staffelanfang seinen Serientod finden soll (ShortNews berichtete).

Nun gaben die Macher der Serie nach langer Wartezeit endlich Details zu Ashton Kutchers Serienrolle bekannt. So soll es sich bei ihm um einen "Internet-Milliardär mit gebrochenem Herzen" handeln, wie CBS Entertainment mitteilte.

Außerdem wird Kutchers Name in der Serie "Walden Schmidt" lauten. Weiterhin hat "Walden Schmidt" kein familiäres Verhältnis zu den anderen Charakteren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rolle, Charlie Sheen, Milliardär, Ashton Kutcher, Two and a Half Men
Quelle: www.tmz.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2011 08:05 Uhr von Wompatz
 
+85 | -13
 
ANZEIGEN
Und das soll´s sein? Onkel Charlie, du wirst mir fehlen.
Kommentar ansehen
04.08.2011 08:12 Uhr von mr_shneeply
 
+54 | -11
 
ANZEIGEN
hey.. good news every one Das wird sicherlich genau so ein Erfolg wie die vierte Staffel von Coupling.. oder die letzte Staffel von Scrubs.

Wollte Homer Simpson nicht auch aufhören?
Kommentar ansehen
04.08.2011 08:13 Uhr von Die-Tec
 
+39 | -17
 
ANZEIGEN
Die Serie wird nach 1 Staffel dann sowieso abgesetzt weil ca 80% der Leute die es gesehen haben einfach nur Charlie Sheen toll fanden und nicht Aston Kutscher *brech*

R.i.P Two and a half Men <3
Kommentar ansehen
04.08.2011 08:13 Uhr von Bildungsminister
 
+46 | -22
 
ANZEIGEN
Wisst ihr warum TAHM mit Kutcher scheitern wird? Nun, überall wo man Kommentare liest, sagen die Leute, dass die Serie scheitern wird. Wenn das aber die meisten sagen, wie soll die Serie dann noch Erfolg haben? Es scheint niemand gewillt zu sein der Serie eine Chance zu geben, obwohl sie noch niemand gesehen hat, wie soll sie dann auch Erfolg haben?

Ich bin kein TAHM-Fan, aber es fällt eben auf. Alle trauern Charlie nach und haben die Fortsetzung schon abgeschrieben. Das hat was von "self fulfilling prophecy".
Kommentar ansehen
04.08.2011 08:14 Uhr von groteesk
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2011 08:34 Uhr von Showtime85
 
+16 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2011 08:38 Uhr von Marvolo83
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist ja offensichtlich woran die Serie scheitern wird....

Walden... was ist denn das für ein Name?
Kommentar ansehen
04.08.2011 09:26 Uhr von w0rkaholic
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister: Nicht unbedingt. Die Serie hat noch eine Chance und zwar wenn die erste Folge wirklich richtig, richtig gut wird. Denn alle werden die Folge sehen wollen, besonders diejenigen, die sagen, dass die neue Staffel scheiße wird, denn man will ja sehen wie man Recht behält. Die Erwartungen sind also extrem niedrig und können daher möglicherweise übertroffen werden.

Schwer vorstellbar das die Serie ohne Charly noch witzig ist, aber durchaus möglich.

Die Story könnte in etwa so sein: Charly stirbt und anstatt das er sein Haus seinem Bruder vererbt, hat er nur ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt und verfügt, dass auch Bertha weiterhin dort arbeiten darf. Der neue Käufer will aber unbedingt genau dieses Haus haben und kauft es eben trotz des Wohnrechts. Dann muss er eben mit Alan etc. dort wohnen. Vielleicht hat er sich ja vorgenommen, dass er die da schon "rausekeln" wird, damit er seine Ruhe hat...
Kommentar ansehen
04.08.2011 09:28 Uhr von sicness66
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Serie wird daran scheitern, weil: sie so doof sind und wichtige Details im Vorfeld schon preis geben. Die erste Folge hätte warscheinlich eine der höchsten Einschaltquoten des Landes überhaupt gehabt, hätte man jegliche Informationen vermieden. Selbst ihre schärfsten Pessimisten hätten eingeschalten, aber nein nun kann sich jeder schon im Vorraus eine Meinung bilden...Fehlt noch, dass sie das Ende verraten.

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
04.08.2011 09:44 Uhr von DirtySanchez
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
ich frage mich immer, ob wir eine andere serie gesehen haben. die ersten staffeln von taahm waren noch lustig, aber danach ging es doch immer wieder um das selbe: charlie findet irgend eine frau und dann gabs probleme. null charakterentwicklung, und die witze sind auch immer flacher geworden. ich sehe nicht, wieso man nicht eine lustige serie mit etwas anspruch machen kann, hier haben die produzenten mit dem neuen charakter neue möglichkeiten.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.08.2011 09:49 Uhr von Jart
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister: das Wäre wie Star Wars ohne Darth Vader bzw Anikan ;) oder was weis ich was du kuckst...stell dir einfach vor der Hauptcharakter schlechthin wäre weg.
Simpsons ohne Homer
usw...
Charlie du bist und bleibst der beste!
Kommentar ansehen
04.08.2011 10:02 Uhr von RawJah
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die erste Folge wird auf jeden Fall mega erfolgreich sein, da JEDER sehen will, wie das ganze nun mit Charlie abläuft. Da ist auch egal, ob schon bekannt ist, dass er sterben soll oder nicht. Davon wird der zukünftige Erfolg bzw. das zukünftige Bestehen der Serie mMn abhängen. Ich werde mir die erste(n) Folge(n) auf jeden Fall ansehen!
Kommentar ansehen
04.08.2011 10:57 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nur um das noch zu verifizieren. Ich sagte ich bin kein Fan, nicht das ich die Serie nicht kennen würde. Ich weiß aber durchaus worum es geht, wobei meine Aversion eher daraus resultiert, dass ich Sheen als solches nicht mag.

Nein, was ich meine ist, dass es einfach nichts bringt die Serie jetzt schon tot zu reden. Wie schon jemand schrieb, sie können versuchen die Zuschauer mit der ersten Folge zu überraschen. Warum denn so pessimistisch. Nur weil es bisher selten geklappt hat, bedeutet das doch nicht, dass es nicht jetzt klappen kann.

Give it a try! :)
Kommentar ansehen
04.08.2011 11:02 Uhr von mort76
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Klaus, dann sieh dir Kutcher mal in "Butterfly Effect" an, oder in "die wilden 70er Jahre"...er IST witzig, und er kann auch ernsthafte Rollen exzellent spielen.
Charlie hat in 2aahM ja auch immer "ernsthaft" gespielt, und Kutcher kann eben auch spielen, ohne "witzig" wirken zu müssen.
Und deshalb halte ich ihn für eine perfekte Besetzung- ICH hatte schon befürchtet, da kommt jetzt irgendein pseudolustiger Hampelmann und macht aus der Serie sowas unerträglich-übergeigtes wie "Big Bang Theory"...aber das trifft auf Kutcher nicht zu, der hat mehr drauf als man in seinen Teenie-Movies sieht.
Kommentar ansehen
04.08.2011 11:14 Uhr von hide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gehe davon aus, dass es durchaus witzig wird, aber es ist einfach kein TAAHM. Hätten sie besser eine komplett neue Show mit den Darstellern gemacht.
Kommentar ansehen
04.08.2011 11:32 Uhr von mort76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Menschenfeind, dann leg doch mal die Karten auf den Tisch: was ist dem jungen Herrn denn niveauvoll genug?
Ich vermute mal, du liest in deiner Freizeit blinden Kindern was vor, und siehst nicht fern, sondern lernst Nietzsche auswendig, stimmts?

(Ist dir eigentlich aufgefallen, daß die Hälfte deiner Beispiele ziemlich beschissene Quoten haben- also scheint der Pöbel doch nicht ganz so wahllos zu konsumieren?)
Kommentar ansehen
04.08.2011 11:43 Uhr von Azureon
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wie manche Leute Charlie hinstellen als hätte er die Gags gemacht und nicht das Drehbuch... o.O
Kommentar ansehen
04.08.2011 11:45 Uhr von hnxonline
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das Kutcher mal ein bisschen frische Luft in die Serie bringt. Ich habe die Serie früher gerne gesehen aber irgendwann wurde es langweilig da es im Prinzip immer das gleiche war. Und ganz ehrlich, der heimliche Star der Sendung ist meiner Meinung nach sowieso Berta.
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:04 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
rofl: direkt erstmal mit der Story versagt, unfassbar >.< wer verdient dort eigentlich für sowas so viel Geld.

Die Serie hat gegen Ende selbst mit Charlie an reiz verloren,
etwas zu ändern war wenn überhaupt die einzige Chance die Sendung nochmal etwas aufzupolieren aber

alles was ich bisher mitbekommen habe lässt vermuten dass nur noch 2 Staffeln von der Sendung geben wird und dann ists aus und vorbei mit 2aahm.

Schade :D die Sendung war am Anfang einfach klasse >.<.
aber wie bei King of Queens, sollte man merken wenns ausgelutscht ist unds ehrenhaft zuende bringen.
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:04 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SaarFredDurst: "extremst hohe Einschaltquoten und DVD Verkäufe und das wird mit Sicherheit nicht realisiert werden,"

Genau davon gehe ich nicht aus, ich bin mir sicher das die Serie billiger wird und damit der Erfolgsdruck durchaus geringer ist. Wirtschaftlich kam der Wechsel wahrscheinlich zum richtigen Zeitpunkt, denn die meisten Serien sind zwischen der 8 und 10. Staffel totgelaufen, d.h. das Einspielergebnis hat die mit den Jahren gewachsenen Gagen der "unersetzlichen" Stars nicht mehr gedeckt. Ich denke das ersetzen des wichtigsten Mannes hat alle Gagen gedrückt und daher glaube ich die kommen mit der hälfte der Zuschauer gut über die runden.
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:42 Uhr von Farodin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld verdienen werden sie damit auf jeden Fall: Der Sender hatte die Staffel schon eingekauft bevor Charlie ausgestiegen ist. In dem Vertrag geht es nich darum wer die Hauptrolle spielt .. sie können also ohne jedes Risiko das Geld absahnen, das würde jeder so machen.
Kommentar ansehen
04.08.2011 13:52 Uhr von MaxBoulet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das passt ja. Kutcher ist ein großer Investor im Dot-Com-Bereich.
Kommentar ansehen
04.08.2011 13:55 Uhr von DrZord
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@SaarFredDurst: Ich sehe es ähnlich wie bud_bundy
Die Serie hätte eh nicht mehr lang überlebt. Nehmen wir es also als neue Sitcom, die zufällig den gleichen Namen hat. Neue Sitcoms haben oft das Problem, zu wenig Zuschauer zu erreichen und abgesetzt zu werden, obwohl sie vielleicht gut sind.
Die erste Folge wird aber gigantische Einschaltquoten haben durch den ganzen Wirbel um Sheen. Da wreden sicher auch einige dabei sein, die die Serie früher garnicht geschaut haben. Die Autoren werden sich richtig ins Zeug legen. Wenn also nur ein Bruchteil der Leute dabei bleibt, bleibt die Serie profitabel.
Die Produzenten werden auch sicher nicht mit dem gleichen Erfolg rechnen. So realitätsfremd sind nichtmal die Leute in Hollywood.
mMn kann die Frischzellenkur der Serie nur gut tun.
Kommentar ansehen
04.08.2011 14:56 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder der die Serie mag wird es sich zumindest erstmal anschauen. Dann kann man immernoch entscheiden.
Kommentar ansehen
04.08.2011 16:02 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
saarfreddurst: "ABER die Produzenten gehen von einem gleichwertigen Erfolg aus, d.h. extremst hohe Einschaltquoten und DVD Verkäufe "

wer sagt das ? oder hat das jemals gesagt ?
du kannst eher mal von ausgehen das dort leute sitzen die ganz genau wissen was sie tun und auch solche nörgelnden kinder die charlie cheen vor taahm nichmal realisiert haben eingeplant haben..
aber das sie nicht haargenau an den selben erfolg anknüpfen werden das kann sich jeder berufschüler im ersten jahr wirtschaft ausmalen,genau wie die leute dort selber..und is absolut keine leistung ...vorallem nich wenn das einzige argument was selbst erfundenes is darüber was die planen

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?