04.08.11 06:33 Uhr
 1.496
 

Apple gibt Preise für die iCloud bekannt

Zu Apples neuer geplanter iCloud bezogen jetzt die PR-Manager erneut Stellung. In ihrer aktuellen Pressemeldung wurden Preise sowie weitere kleine Infos zur iCloud genannt. Die Cloud, welche sich momentan im Beta-Stadium befindet, wird den Synchronisierungsdienst MobileMe ablösen.

Die kostenlose Basisversion enthält neben der Synchronisierung der Adressbücher, Kalender, Mails, iWork und einer App, fünf GB Startkapazität. Wem das zu wenig ist, der kann sich schon für 20 US-Dollar/Jahr zehn GB, 40 US-Dollar/Jahr 20 GB oder 100 US-Dollar/Jahr 55 GB zusätzlichen Speicher besorgen.

Da es sich um ein Abo handelt, wird in jedem Jahr abgebucht, sofern keine Kündigung eingegangen ist. Positiv ist allerdings, dass, sollte man nach 45 Tagen nicht zufrieden sein, man sein Geld erstattet bekommt. Wer seine Musik synchronisieren möchte, braucht die 25 USD pro Jahr teure App "iTunes Match".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Skyrim
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, App, iCloud, Synchronisation, Abonnement
Quelle: www.tomshardware.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2011 06:33 Uhr von Skyrim
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finds eigentlich schade, dass man dafür jetzt auch noch bezahlen muss, obwohl die Preise ja nicht wirklich hoch sind. Außerdem finde ich es blöd, dass Apple alles so darstellt, als hätten sie es neu erfunden, klappt allerdings leider des öfteren.
Kommentar ansehen
04.08.2011 07:02 Uhr von Pup
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: < "(...) obwohl die Preise ja nicht wirklich hoch sind."
100$ pro Jahr soll günstig sein? Wo kaufst du deine Festplatten?
Kommentar ansehen
04.08.2011 07:23 Uhr von RegenCoE
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Pup: Najaaaa - auch wenn ich kein iFan bin und sogar stolzer Androide muss ich doch sagen: 100 Dollar / Jahr für 60 GB online Storage inkl. automatischer Synchronisierung ist schon ganz ok ... sind grad mal 8,3$ im Monat ... solang keine 1$ = 1€ Umrechnung passiert is das a ganz akzeptabler Preis.
Kommentar ansehen
04.08.2011 08:00 Uhr von PeterLustig2009
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Pup: [...]100$ pro Jahr soll günstig sein? Wo kaufst du deine Festplatten? [...]
Wer Cloud-Computing mit ner externen Festplatte vergleicht sollte sich das ganze nochmal erklären lassen :)

Es geht doch dabei darum dass ich ohne etwas mitzunehmen von überall wo ich Internet habe auf meine Daten zugreifen kann.
Und 100$ für 60 GB Online-Storage ist schon kein schlechter Preis

@autor
[...]Ich finds eigentlich schade, dass man dafür jetzt auch noch bezahlen muss[...]
nenn mir einen professionellen Cloud-Dienst mit automatischer sync-Funktion der kostenlos ist und ähnliche Speicherkapazitäten aufweist

[...]Außerdem finde ich es blöd, dass Apple alles so darstellt, als hätten sie es neu erfunden[...]
Tun sie das? Weder bei MobileMe noch bei der iCloud wurde gesagt es sei was komplett neues. Aber naja
Kommentar ansehen
04.08.2011 08:22 Uhr von Die-Tec
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mircrosoft Mesh: Will ja nichts sagen, aber MS Mesh in verbindung mit einer live.de Mail kann das auch und ist kostenlos... man hat zwar NUR 5 GB onlinestore, aber mal ehrlich, wer synct mehr als Dokumente?

Und sollte man doch mehr Syncen wollen, muss man 1 PC daheim anlassen, hat doch eh jeder nen HTPC oder ähnliches der daueron ist :-P
Kommentar ansehen
04.08.2011 08:43 Uhr von Randall_Flagg
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Wort: Dropbox.
Kommentar ansehen
04.08.2011 09:52 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Die-Tec: Ist ja schön, dass es andere Dienste zum gleichen Preis gibt. Und den PC anlassen. Zahlt bei dir noch Mami die Stromrechnung? Ich würde mal behaupten, dass ein normaler Tower im Jahr Strom für mehr als 80 Euro zieht.. Dazu kommen die Kosten für einen entsprechende VDSL Leitung, damit du auch einen akzeptablem Upstream hast. Mit einem Vodafone DSL 6000 wird man da glaub ich nicht glücklich..

@Randall_Flagg: Ich nutze sowohl mobileMe als auch Dropbox. Die beiden kann man aber rein gar nicht miteinander vergleichen. Dropbox ist ja einzig und alleine nur online Storage und sonst nichts. MobileMe bietet da deutlich mehr.


Achja noch was zum Autor: Ich finds auch voll doof, dass ich im Supermarkt bezahlen muss, ey. Manno!

[ nachträglich editiert von bimmelicous ]
Kommentar ansehen
04.08.2011 11:12 Uhr von Visix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Randall_Flagg: Dropbox kostet auch 99 $ / Jahr, wenn man 50 GB nutzen möchte, also nicht wirklich günstiger.
Kommentar ansehen
04.08.2011 11:14 Uhr von menschenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bleibt mal aufm boden, nur weils apple ist muss man hier nich wieder gleich so rumbashen.
es gibt 5GB kostenlos, also wo ist das problem? das sollte ja wohl für kontaktdaten, kalender, mails, usw. für 98% aller user reichen!?! und wer für was auch immer 100gb braucht, kann durchaus einen kleinen obolus bezahlen.
also mal schön bälle flachhalten... irgendwie muss ja auch vom anbieter die hardware und technik zur verfügung gestellt werden, und das sicherlich auch 24/7 und wehe der service ist mal nicht erreichbar, da schreien sie dann wieder alle.

wer kommt denn z.b. für die evtl. 10mio nutzer und ihren 5gb auf?? siehste...

einfach mal über den tellerrand schauen...
Kommentar ansehen
04.08.2011 11:20 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Die-Tec: Im Artikel steht doch dass man 5GB umsonst syncen darf und alles darüber mit Staffelpreisen versehen ist. Also wo ist das Problem :) Zwei Systeme, zwei Bezahlmodelle (basic kostenlos, danach Staffelpreise) muss man wohl selbst entscheiden was besser ist :)
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:03 Uhr von Randall_Flagg
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Visix: bietet Dropbox überhaupt Jahrestarife an? Ich sehe da nur Monatstarife. 50 GB für 10 $ / Monat bzw. 100 GB für 20 $.

Bietet Google nicht sowas auch für seine mobilen Dienste an?
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:08 Uhr von jDev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler in der News (25 Dollar anstatt 25 Cent): Die App "iTunes Match", die auch nicht bei iTunes gekaufte Musik identifiziert und synchronisiert, kostet nicht 25 CENT (wie in der News angegeben, 12:06 Uhr), sondern 25 Dollar, und zwar pro Jahr.
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:20 Uhr von ChampS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
cloud ist und bleibt müll: das einzige wofür cloud geeignet ist sind spiele.
für alles andere ist es viel zu unsicher.
ein hack kann millionen von nicht nur email adressen beschaffe, sondern hier ist weitaus mehr zu holen. Wenn firmen diese dienste in anspruch nehmen sind da sehr empfindliche daten zu holen.

aber die zukunft wirds zeigen =)
ich jedenfalls werde auf ewig einen pc besitzen auf dem meine daten lagern und nich irgendwo in deutschland in nem serverpark.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?