03.08.11 19:03 Uhr
 1.833
 

Dirk Müller "Mr. Dax" fordert eine Umverteilung von oben nach unten

Als Lösung für die Schuldenkrise sieht der Aktienexperte Dirk Müller eine Umverteilung von Oben nach Unten, in der die Reichen ihren Anteil mittragen. Als Beispiel nannte Müller die USA, in der durch die Subventionierung der Reichen ein enormes Ungleichgewicht entstanden ist.

Wenn diese Umverteilung nicht stattfindet prophezeit Müller ein endgültiges Zusammenbrechen des Finanzsystems. Seiner Meinung nach wird es auch in jedem Fall zu diesem Ausgleich von Arm und Reich kommen müssen, nur steht der Zeitpunkt noch nicht fest.

Obwohl die Finanzmärkte bereits "die Realitäten wahrnehmen", sei noch keine Panik aufgetreten. Problematisch sind nach Ansicht von Müller außerdem auch die Aussagen der Ratingagenturen, auf die sich berufen wird. "Mr. Dax" rät zu einer Kapitalanlage in Gold.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Kapital, Finanzmarkt, Dirk Müller
Quelle: www.daf.fm

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen