03.08.11 18:42 Uhr
 290
 

Frankfurter Arbeitsgericht verbietet Fluglotsenstreik

Das Frankfurter Arbeitsgericht hat die am Donnerstag drohenden Streiks verboten. Dem Gericht genügten rechtliche Bedenken in einzelnen Tarifforderungen bei seiner Urteilsbegründung.

"Mir scheinen doch sehr tiefe Schluchten zwischen den Parteien zu stehen", sagte Richterin Renate Binding-Thiemann.

Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) könnte noch in Berufung gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lerchenberg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Streik, Fluglotse, Arbeitsgericht
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2011 18:48 Uhr von d.h
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr gut! Heut gehts nach Mallorca :)
Kommentar ansehen
03.08.2011 19:00 Uhr von penelope3582
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Schade doofes Gericht.

Ich hätte es den Armen Kerlen gegönnt, so würde ich als Passagier jetzt Angst haben, das nicht ein Fluglotse der total Übermüdet Überstunden schiebt meine Flug Lotst.
Kommentar ansehen
03.08.2011 20:03 Uhr von Winneh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gothminister: Es ist doch völlig egal ob du 10.000, 50.000 oder 90.000€ im Jahr verdienst!
Fakt ist, die Arbeitsbedingungen werden schlechter und die Nebenkosten steigen auch bei denen - das ist in jeder Branche so!
Wieso sollte also ein Fluglotse nicht um eine Gehaltsanpassung kämpfen wie zb auch die Lokführer oder Handwerker? Das Gemaule der Leute ist nichts weiter als der blanke Neid aufs Jahresgehalt, mehr nicht.

"wenn mit jeder Erhöhung zum Ausgleich immer weniger eingestellt werden und die anderen folglich immer mehr ackern müssen."
Das nennt man Gewinngeilheit der Arbeitgeber. Man könnte problemlos mehr Personal einstellen zu vernünftigen Konditionen für alle, aber Gewinne müssen sich ja immer verdoppeln, sonst wars ein schlechtes Jahr..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?