03.08.11 17:49 Uhr
 1.310
 

Gold so teuer wie nie: Wann platzt die Goldblase?

Die Aktienbörsen müssen überall auf der Erde Verluste hinnehmen. So hat der Deutsche Aktienindex (DAX) in den vergangenen Wochen sämtliche Gewinne eingebüßt. Die Investoren haben auf die schwachen Aktienmärkte reagiert und ihr Geld in Gold angelegt. Doch dieses Verhalten könnte gefährlich werden.

Diverse Experten gehen davon aus, dass sich jetzt eine Goldblase entwickelt, weil der Goldpreis mittlerweile nur aus psychologischen Gründen in die Höhe getrieben wird.

Schon seit längerer Zeit sind die Spekulanten im Goldgeschäft tätig. In etwa so, wie ehemals im eigentlich sicheren Immobiliengeschäft. Daher ist die Möglichkeit eines Absturzes gegeben. In dem Moment, in dem sich keine Trittbrettfahrer mehr finden, die immer mehr für Gold bezahlen, ist es vorbei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Gold, Goldbarren, Spekulationsgeschäft
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2011 18:02 Uhr von Guidoo
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Diese sogenannte Goldblase platzt überhaupt nicht.Denn anders als das bunte Papiergeld ist Gold endlich und hat einen physischen Wert.Sicherlich kann auch da der Kurs schwanken, aber die letzten Jahre ging es ja steilst Berg auf und grundsätzlich hätte ich lieber 1000Euronen in Gold im Tresor als dieses bedruckte Papier.
Kommentar ansehen
03.08.2011 18:26 Uhr von Guidoo
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@BastB: Natürlich kann der Preis für Gold auch wieder fallen,obwohl das gerade in der heutigen Zeit eher unwahrscheinlich ist.
Als Spekulationsobjekt halte ich Gold für weniger geeignet.Trotzdem wird es immer einen gewissen Wert behalten.
Als eiserne Reserve halte ich es für sehr geeignet.
Dem Euro traue ich schon längst nicht mehr.

[ nachträglich editiert von Guidoo ]
Kommentar ansehen
03.08.2011 18:40 Uhr von kirgie
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Guidoo: die Immobilienblase ist auch geplatzt, und man könnte genauso argumentieren das ein Haus immer einen gewissen Wert hat.

Gold hat nur den Wert, den ein anderer bereit ist dir dafür zu bezahlen. Und wenn alle plötzlich Aktien kaufen und keiner mehr dein Gold will, dann verliert es plötzlich an Wert. Und wenn es plötzlich 20% weniger wert ist geraten alle in Panik und versuchen es zu verkaufen, dann sinkt der Wert auf 50% und die Blase ist geplatzt.
Kommentar ansehen
03.08.2011 18:54 Uhr von Guidoo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@kirgie: So gesehen hast Du natürlich recht!Wie immer gehts um Angebot & Nachfrage.
Ich denke nur das physisches Gold mehr Sicherheit bietet als Papiergeld auf dem eine beliebige Zahl aufgedruckt werden kann.
Natürlich schwankt auch der Wert des Goldes.Mal mehr mal weniger,trotzdem hat es sich als Sicherheit oder eiserne Reserve seit Jahrtausenden bewährt.
Mit der Immobilienblase gebe ich Dir auch recht.Trotzdem halte ich auch Immobilien für eine gute,stabile Geldanlage.Man muß halt nur darauf achten was u.wo man was kauft.
Kommentar ansehen
03.08.2011 22:06 Uhr von Sessel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tulpen Gold Silber Aktien Immobilien: überall gibt es Blasen, die irgendwann platzen.

"Ob eine Blase existierte, merkt man erst, wenn sie geplatzt ist"

Gold wird auch bald einbrechen....

auch beim Gold regiert das Gesetz von Angebot und Nachfrage.
Kommentar ansehen
03.08.2011 23:25 Uhr von gurrad
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und was will man mit Gold?? sieht schweine häßlich aus, die Farbe...kann ich gleich Messingtürklinken nehmen..
Essen kann man es auch nicht..Höchstens für Kontaktmaterialien u.ä. geeignet..
Wer hat so etwas eigentlich zum Wert erklärt??
Nicht einmal geschenkt...
Es gibt auf diesem Planeten nichts, was irgendeinen Wert hat.
Ich hoffe, daß die gesamte Weltwirtschaft unwiederbringlich verreckt.Ich habe meine Absicherung seit 35 Jahren..:)

[ nachträglich editiert von gurrad ]
Kommentar ansehen
04.08.2011 12:21 Uhr von Sonnflora
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gurrad hat recht: Ich würde auch niemals Gold kaufen. Was soll ich denn damit? Man kann es nicht essen (naja, jedenfalls wird man nicht satt von und es schmeckt besch...) und es wärmt nicht. Ich würde mein Geld jetzt eher in Dosenfutter anlegen. Das könnte bald mehr wert sein als alles Gold der Welt. Und nein, ich würde das nicht gegen Gold tauschen, nur gegen anderes Essen, warme Kleidung oder nützliche Dinge wie Holz, Stoffe, etc...... tja

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?