03.08.11 17:37 Uhr
 110
 

GM: Ampera und Volt gelten nur als Startschuss

Mit dem Volt hat US-Autobauer General Motors in der US-Heimat bereits ein "E-Auto" (zumindest mit Range Extender) auf dem Markt, in Europa folgt Ende 2011 der Ampera.

Aber: Beide Modelle sind lediglich der Anfang. Schon 2012 plant GM 60.000 Modelle, später sollen es einmal 400.000 werden, die pro Jahr gebaut werden.

Dabei denken die Amis längst an die Zukunft und die kommende Generation. Dank neuen Akkus oder beispielsweise einem Turbo statt Sauger als Generator sollen die Modelle vor allem leichter werden, außerdem arbeitet Opel mit dem Junior bereits an einem "echten" Elektroautos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Opel, GM, Elektroantrieb, Volt, Startschuss
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"America First": Wie viel Amerika steckt in US-Autos wirklich?
Künftig nur noch Tempo 30 in Ortschaften?
Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?