03.08.11 15:55 Uhr
 562
 

Seligenstadt: Alltag in der Bait-ul-Hadi-Moschee

Die Moschee soll ein offenes Haus für Jedermann sein, sagte der Vorsitzende der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland bei der Grundsteinlegeung. Am 19. Juni eröffnete der Kalif Mirza Masroor Ahmed, in einer feierlichen Zeremonie, das Gotteshaus.

In der Moschee gibt es darüber hinaus einen Präsidenten für die männlichen Mitglieder und eine Präsidentin für die weiblichen Mitglieder für organisatorische Angelegenheiten. Viermal täglich werden hier nun die Türen geöffnet, damit die Gläubigen hier ihr Gebet in Richtung Mekka verrichten können.

Zudem wird Volleyball gespielt und es findet Koranunterricht statt. Bait-ul-Hadi heißt auf deutsch "Haus des guten Vorsatzes". Im September wird es einen Tag der offenen Tür geben, zu dem die Bevölkerung eingeladen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pakoo
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Islam, Moschee, Alltag, Glaube
Quelle: www.op-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2011 16:20 Uhr von faq_
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
lol: Seit wann ist ShortNews eine Werbeplattform für die Ahmadiyya?!
Wenn irgendwo anders eine Moschee geöffnet wurde, wird nur gehetzt.
Kommentar ansehen
03.08.2011 16:36 Uhr von revolution2012
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Jede: gläubige Gemeinschaft sollte das Recht haben ein Gotteshaus zu bauen, solange hier nicht gehetzt wird oder Ähnliches ...

Und das Argument: In der Türkei, Pakistan darf man keine Kirchen bauen - ist absurd.
Denn Westeuropa hat einen Anspruch erhoben und gesagt: Wir sind freiheitlich und tolerant. Der Nahe Osten ist zurückgeblieben und intolerant ! Man solle erst diesen Anspruch von sich geben, bevor man beginnt Moscheebauten zu verbieten !!!!!
Kommentar ansehen
03.08.2011 19:01 Uhr von Pakoo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DerDeutschTuerke: Nein die beten auch 5 mal am Tag; nur das Maghrib und Ischaa Gebet wird abends zusammengefasst in zeiten des hochsommers weil korrekt gesehen das Ischaa gesehn heututage gegen 12 stattfinden müsste
Kommentar ansehen
03.08.2011 19:23 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
revolution: "Denn Westeuropa hat einen Anspruch erhoben und gesagt:"

Ist "Grundrechte festschreiben" gleich "Anspruch erheben"?

"Der Nahe Osten ist zurückgeblieben und intolerant !"

Welcher europäische Staat hat denn das gesagt?

"Man solle erst diesen Anspruch von sich geben, bevor man beginnt Moscheebauten zu verbieten !!!!!"

Moscheebauten sind wo verboten worden? Und auf welcher Grundlage?
...zeig doch bitte einen Moscheebau, der aufgrund des Moscheebaus verboten wurde und nicht aufgrund baulicher, flächennutzungsplanbezogener oder städtebaulicher Probleme.
Kommentar ansehen
04.08.2011 02:25 Uhr von Frieden-Peace
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Peace: Ich bin Muslim und möchte in Frieden mit Jedem leben :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Carlo Ancelotti schont "Robbery"
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?