03.08.11 14:50 Uhr
 371
 

Dosierungslineal soll Notversorgung von Kindern verbessern

12.000 Kinder werden pro Jahr in Baden-Württemberg von Notärzten versorgt, dies sei aber im Vergleich zu den Erwachsenen eine geringe Zahl. Daher haben die Rettungsassistenten und Notärzte wenig Erfahrung bei der Dosierung von Arzneimitteln für Kinder.

So kommt es, dass bei Kindern die falsche Dosis drei Mal so oft vorkommt wie bei Erwachsenen. Mögliche Folgen: Atemlähmung oder Herzstillstand.

Insgesamt werden 600 Fahrzeuge und Hubschrauber mit einem neuen Dosierungslineal für Kinder ausgerüstet, das nun diese Fehler ausbessern soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: george_kl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Notarzt, Dosierung, Lineal
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2011 14:50 Uhr von george_kl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es ziemlich heftig wenn ein Kind eine Überdosis bekommt und dann daran stirbt. Ich finde das unsere Rettungskräfte auch ohne die Erfahrung genau wissen sollten was ein Kind braucht!
Kommentar ansehen
03.08.2011 18:38 Uhr von Bluti666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht Jeder Tierarzt gibt Medikamente nach Körpergewicht, warum kriegen es Menschenärzte nicht hin, Kindern automatisch weniger als Erwachsenen zu geben?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?