03.08.11 12:21 Uhr
 729
 

NASA-Bilder: Die Oberfläche des Asteroiden Vesta ist zweigeteilt

Auf hochauflösenden Bildern vom Asteroiden Vesta, die vor kurzem zur Erde gesendet wurden (ShortNews berichtete), ist zu erkennen, dass die Oberfläche des Himmelskörpers zweigeteilt ist. Es ist zu sehen, dass die Nordhalbkugel viel mehr mit verschieden großen Kratern überzogen ist.

Auf der Südhalbkugel des Asteroiden sind hingegen kaum solche Krater zu finden. Forscher vermuten seit Langem, dass einst auf der Südhalbkugel ein Riesen Krater durch einen großen Einschlag entstand. Laut dem Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) könnten die Bilder dies bestätigen.

Zudem könnten die Krater auch Hinweise auf das Alter des Asteroiden geben. Je mehr Krater auf der Oberfläche sind, desto älter ist der Himmelskörper. Bilder von Vesta lieferte früher hauptsächlich das Weltraumteleskop "Hubble". Die Fotos von der NASA-Sonde "Dawn" werden die Forscher in den nächsten Monaten noch beschäftigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Sonde, Asteroid, Oberfläche, Vesta
Quelle: wissen.de.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2011 18:24 Uhr von p0rtal