03.08.11 12:12 Uhr
 1.549
 

Fußball/Nationalmannschaft: Ilkay Gündogan spielt in Zukunft eine wichtige Rolle bei Joachim Löw

Im einem Interview in der "SportBild" erklärte der Dortmunder Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan, dass er in der vergangenen Woche ein Telefongespräch mit Bundestrainer Joachim Löw gehabt habe.

Der Bundestrainer habe ihm erklärt, dass er in Zukunft mit ihm planen werde und dass er Einsatzmöglichkeiten in der Nationalelf bekommen werde.

Gündogan hatte auch Angebote, für die türkische Nationalmannschaft aufzulaufen. Doch er entschied sich für Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Zukunft, Rolle, Joachim Löw, Ilkay Gündogan
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry glaubte bei Anruf von Joachim Löw an Telefon-Streich
Fußball: Joachim Löw hat sich in neuem Vertrag Ausstiegsklausel gesichert
Fußball: Joachim Löw testet drei Neue im Nationalmannschaftskader

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2011 12:39 Uhr von HBeene
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich aber nur wenn Jogis Lieblinge ausfallen...
Kommentar ansehen
03.08.2011 13:16 Uhr von GLOTIS2006
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Na mal sehen: Ich bin türkischer Abstammung und finde es natürlich toll, dass in Deutschland geborene und aufgewachsene Deutschtürken in der deutschen Nationalmannschaft spielen. Was ich allerdings hasse wie die Pest sind die Spieler, die dann AUS PRINZIP die deutsche Nationalhymne nicht mitsingen wie zB Poldi oder Özil...solche Spieler sollten gar nicht spielen dürfen, weil es immerhin um die Nationalmannschaft geht und nicht um eine Patchwork-Familie. Achja und ein Salär sollte es in der Nationalmannschaft erst recht nicht geben. Es sollte eine Ehre sein dort spielen zu dürfen.

[ nachträglich editiert von GLOTIS2006 ]
Kommentar ansehen
03.08.2011 13:27 Uhr von jDev
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Anderer Trainer: Es wird Zeit, dass wir endlich wieder einen guten Trainer bekommen. Löow hat ja nicht nur Probleme mit Spielern, die nicht zu seinen Lieblingen zählen. Er hat auch enorme Schwierigkeiten damit, eine Mannschaft aufzubauen, die zusammenspielen kann.

Außerdem sehe ich das ähnlich wie GLOTIS2006. Wenn man für eine Nationalmannschaft spielt, egal ob für Deutschland, Brasilien, Türkei oder sonst eine Mannschaft, dann bitte mit allem drum und dran, weil man mit Leidenschaft für "sein" Land spielt. Und nicht, weil die eine Nationalmannschaft im Schnitt besser ist als die andere...
Kommentar ansehen
03.08.2011 13:46 Uhr von A-to-lex
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.08.2011 13:49 Uhr von Brecher
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Anderer Trainer Löw ist also nicht gut? Glaubst du wirklich jeder Trainer kann Resultate einfahren wie er? Und immer dieses Lieblinggelaber, auch ich bin kein Fan von z.B. Podolski, aber ich glaube kaum dass die NM besser wird, wenn immer die spielen die im Moment gut sind. So wies jetzt ist kann sich die Mannschaft immerhin einspielen. Ich fasse es nicht, wie man einen Trainer, der bei den Turnieren bis jetzt immer unter den Top 3 gelandet ist, ersetzen will.
Kommentar ansehen
03.08.2011 13:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Glotsi: Nenn es nicht Salär sondern einfach Gewinnbeteiligung und schon passt der Salat :) Bei den Millionen die durch die N11 gemacht wird, dürfen dir ruhig etwas Geld bekommen
Kommentar ansehen
03.08.2011 13:58 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ jDev: ich kann diesen scheiss echt nicht mehr hören....

kein guter trainer? kein team das zusammen spielen kann?

hast du in den letzten 5-6 jahren mal fussball geguckt?
sind die wms 2006 und 2010 und die ems völlig an dir vorbei gegangen?


wie kann man so einen scheiss schreiben bzw. auch nur denken? aber ist ja typisch... erst nur meckern meckern meckern und beim nächsten turnier wieder am lautesten mitsingen und die mannschaft in den himmel loben...

halt doch einfach die klappe...
Kommentar ansehen
03.08.2011 15:53 Uhr von DeKaBad
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ jDev: die WM2010 und EM2008 hast du wohl nicht gesehen?
Deutschland hat Probleme mit einer Mannschaft die zusammenspielen kann? Was für Probleme haben dann die Franzosen, Brasilianer, Argentinier und Portugiesen?

Nur zur Info: Jogi Löw ist NICHT der Trainer der Frauen-Fußball-Mannschaft
Kommentar ansehen
03.08.2011 17:59 Uhr von CardiBa75
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Abwarten Ich bin gespannt, ob und wie Gündogan sich in der kommenden Saison entwickelt. Potenzial hat er ohne Zweifel. Aber wo soll er in der NM auf Dauer spielen? Für die kreativen Positionen sind ausreichend Leute vorhanden, mit Schweinsteiger, Kross, Müller, Özil, Götze, Schürle, Podolski, Holtby, Khedira und Bender sind 10 Spieler für die 5 MF Positionen vorhanden. Da sehe ich in absehbarer Zeit keinen dauerhaften Platz für Gündogan, schon gar nicht im zentralen Mittelfeld (ob nun offensive 6 oder 10). Es sei denn er spielt eine überragende Saison.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry glaubte bei Anruf von Joachim Löw an Telefon-Streich
Fußball: Joachim Löw hat sich in neuem Vertrag Ausstiegsklausel gesichert
Fußball: Joachim Löw testet drei Neue im Nationalmannschaftskader


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?