03.08.11 11:47 Uhr
 479
 

Sabotage? Erschießungsszene aus "Stauffenberg"-Film von Kopierwerk vernichtet

Eigentlich hat das Münchner Kopierwerk Arri einen hervorragenden Ruf, doch als ausgerechnet bei der Hollywood-Produktion "Operation Walküre" mit Tom Cruise in der Hauptrolle die Schlüsselszene mit der Erschießung des Hitler-Attentäters vernichtet wurde, war das sehr rufschädigend.

Nun fordert die amerikanische Versicherung der Filmproduktion 300.000 Euro Schadensersatz von dem Kopierwerk, denn die Szene musste aufwändig neu gedreht werden, nachdem sich auf der Filmschicht Schleier gezeigt hatten.

Arri weist die Schuld von sich, doch es kamen schnell Sabotage-Gerüchte auf: Hat ein Mitarbeiter die Szene absichtlich zerstört? Vor dem Landgericht München wird über einen eventuelle Schadensersatzforderung an Arri nun verhandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Film, Schadensersatz, Szene, Tom Cruise, Sabotage
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Tom Cruise bezeichnet Scientology als "wunderschöne Religion"
"Mission: Impossible": Sechster Teil wieder mit Tom Cruise in der Hauptrolle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Tom Cruise bezeichnet Scientology als "wunderschöne Religion"
"Mission: Impossible": Sechster Teil wieder mit Tom Cruise in der Hauptrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?