02.08.11 17:28 Uhr
 2.174
 

"Diablo 3": Fragen und Antworten zur offiziellen Beta

Nach der Enthüllung des diskussionswürdigen Auktions-Systems hat Entwickler Blizzard nun eine Reihe von offiziellen Fragen und Antworten zur anstehenden Beta-Version des Rollenspiels "Diablo 3" veröffentlicht.

Demnach dürfen sich Spieler, die eine Einladung zur Testphase erhalten haben, auf einen Abschnitt des ersten Aktes gefasst machen und König Leoric ein Ende bereiten.

Wählbar sind in der Anspielversion sämtliche Klassen der Vollversion, darunter Barbar, Zauberer und Dämonenjäger. Zudem sind Begegnungen mit Handwerkern und Gefolgsleuten, zum Beispiel Altmeister Deckard Cain, enthalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Predator2812
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Beta, Diablo, Blizzard, Diablo 3
Quelle: www.looki.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2011 17:28 Uhr von Predator2812
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Sämtliche Fragen und Antworten gibt es in übersetzter deutscher Form über die Quelle. Ich weiß nicht mehr, ob ich mich noch auf dieses Game freue. Das Echtgeld-Auktionshaus ist eine Frechheit.
Kommentar ansehen
02.08.2011 18:03 Uhr von Neverend
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Autor: wenn du genau gelesen hättest würdest du das nicht schreiben, weil in der Quelle steht ein Gold basierter Aktionshaus und nicht Geld basierter Aktionshaus
Kommentar ansehen
02.08.2011 18:08 Uhr von Predator2812
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Neverend: Es GIBT ein Echtgeld-basiertes Auktionshaus... ;)
Kommentar ansehen
02.08.2011 18:33 Uhr von penelope3582
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Früher haben sie die Burizza über Ebay verkauft, jetzt machen sie es Intern, ich finde das es dem Spielspass keine Abbruch tut.

Ich Freu mich drauf.
Kommentar ansehen
02.08.2011 19:44 Uhr von Renay
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bis gestern wollte ichs mir noch holn, aber die automatische Attribut- und Talentvergabe und das Auktionshaus mit echtem Geld... ne danke.
Jetzt werd ichs mir kostenlos besorgen einmal durchspieln fertig.

Edit: @ Penelope
Früher war das verboten und es war nicht sicher ob man auch die aus ebay oder sonstwo gekauften Items bekommen hat, deshalb haben das eher wenige Leute gemacht. Was glaubst wie sich jetzt die Zahl der Leute steigern wird die sich die Items mit echtem Geld kaufen. Dann kannst du daneben stehn und zusehen wie die im Spiel alles weghaun und du mit deinem ehrlich erspielten Sachen nur halb so gut durchkämpfst.

[ nachträglich editiert von Renay ]
Kommentar ansehen
02.08.2011 22:03 Uhr von iRead
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Diablo 3: Die Erfahrung der Entwickler geht weit über das was ihr noch unter einem typischen Spiel versteht hinaus.
Die gesamte Kombination der Featuers führt zu einer enormen Community und vorallem die Aussicht auf etwas extra Geld durch das Auktionshaus wird viele Leute anlocken.
Ihr glaubt sicher das die Gegenstände teuer sind oder extrem selten und euch das Spiel dadurch kein Spaß machen wird.
In den ersten 2-3 Monaten werden selten Items sicher teuer sein aber es wird schnell ein Preisverfall kommen. Extrem seltene Items wird es zwar auch geben jedoch machen die Items noch nicht lange den Charakter aus sondern wie bei Blizzard üblich muß der Spieler auch nicht von gestern sein und sich genau mit dem Spiel und der Steuerung auskennen.

Für die Arena wird es eigene für jeden erschwingliche Items geben die durch bestimmte Aufgaben erarbeitet werden und somit nicht im Auktionshaus zu kaufen sind.

Ich habe schon in Diablo 2 Leute mit komplett "overequippten" Spielfiguren mit ner Zauberin lvl99 und 3 Items besiegt. Es wird der Spielfaktor weit den Items überwiegen.
Und wer gut Spielt hat auch gute Items die ausreichen und braucht kein Auktionshaus.
Vielleicht mal eine Spieleconvention besuchen und sich genau informieren statt zu spotten.
Da ich Blizzard kenne wird Diablo 3 ein Titel mit dem man ein paar Jahre Spaß haben kann.
Kommentar ansehen
03.08.2011 03:16 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Offizielles Zititat aus dem D3 Forum: “Wir haben keine Keys vergeben, da die Beta weder begonnen bzw. noch nicht einmal offiziell angekündigt wurde. Der einzige Weg, bei noch nicht angekündigten Betas als Testspieler zu fungieren, führt aktuell nur über die Anmeldung via Battle.net Account und die Nutzung des System-Check-Tools. Jeder, der etwas anderes behauptet, ist ein dreckiger Lügner oder versucht Euch zu betrügen.”

"Demnach dürfen sich Spieler, die eine Einladung zur Testphase erhalten haben, auf einen Abschnitt des ersten Aktes gefasst machen und König Leoric ein Ende bereiten."

Was demnach niemand ist. Nur einige wenige Pressevertreter durften die Beta bisher anspielen.


"R.I.P. Diablo :( "
Erst testen, dann maulen. Bis es raus is einfach mal die Klappe halten.

[ nachträglich editiert von xDP02 ]
Kommentar ansehen
03.08.2011 03:37 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Blizzard SUX: ma im ernst, seit wow ist denen nix mehr gelungen...


Starcraft Ghost kam nie raus...

Starcraft 2 ist ein witz, das game hat weder neue Maßstäbe gesetzt, noch war die Story gut, und dann solls davon auch noch 3 Teile geben damit sie uns das Geld aus der Tasche ziehen,

nicht zu vergessen die Probleme die man hatte, ey wenn die Community net von anfang an Stress gemacht hätte, hätten die fürs Onlinespielen noch Geld verlangt... achso ja und man kanns nur spielen wenn man inet hat ;) und man kann sich im bnet nur 1 Acc zulegen... und die Story war von DawnofWar geklaut-.-... Oo und sogar die Missionen xD waren gleich wtf....

dazu hieß es immer ja wir brauchen noch 1 Jahr wegen der Story wtf, die Story hätte jeder depp on 1 Monat mit dem Editor erstellen können .-,- und von den Grundideen die zu Beginn noch im Spiel enthalten waren ist auch nix mehr zu sehen... die haben zumindest ein paar ideen gehabt und sie dann runter gepatched bis Starcraft 2 eine nur grafisch bessere Version von Starcraft 1 war -.-.... mit dafür schlechterem Battlenet.

und jetzt sind sie auf die Idee gekommen, ;D den Verkauf von Items zu legalisieren und dafür einfach ne Provision zu verlangen was ihnen noch mehr Geld einbringen wird.

Blizzard ist wie Apple und Co....

ohne Erfolg, hat man für die Fans gearbeitet,
mit dem Erfolg, wurden sie korrupt und überheblich und denken sie können sich alles erlauben um uns das Geld aus der Tasche zu ziehen -.-....
WoW
Kommentar ansehen
03.08.2011 06:32 Uhr von custodios.vigilantes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommerz killt Spielspass: da hilft auch kein bezahlter Troll,
der erzählt wie dufte alles wird.
Kommentar ansehen
03.08.2011 07:22 Uhr von iRead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das sich Casual Gamer: wie ihr mit richtigen Spielen auseinandersetzen können wage ich zu bezweifeln. Deswegen ist Diablo 3 sowieso nix für Leute die sich jetzt schon künstlich aufregen. FIFA und NFS kommen eh bald raus..

Aber ich wette all mein Geld.. ihr sitzt bald da und zockt das Game wie wild. Es wird keine alternative geben einfach.
Heuchler!

[ nachträglich editiert von iRead ]
Kommentar ansehen
04.08.2011 13:26 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich gestern gehört: von nem kollegen, ist doch auch nur nen sinnvoller fortschritt

wenn man sich die spielzeit von diablo 2 anschaut ist es doch nur logisch das die jetz geld für items verlangen, oder sind server und traffic neuerdings umsonst?`

wenn der 3. teil so lang läuft wie der 2. müssen die einfach zusehn das das game permanent geld einbringt sonst is ganz schnell vorbei mit support patches und addons

D2 kam 2000 auf den markt
D3 kommt 2011 auf den markt (glaub ich zumindest^^)

http://www.www-kurs.de/...

von 100mio zugängen sind wir jetz auf über 700mio zugängen gestiegen

irgendwie muss auch son game finanziert werden wenn sich die potenziellen kunden versiebenfacht haben :)
Kommentar ansehen
06.08.2011 03:43 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Homechecker: Wenn man jetzt nur Texte lesen und verstehen könnte.
Blizzard verlangt kein Geld für Items, das tun die Spieler.

Also nochmal für Dumme:
Du kannst mit Items Geld verdienen. Blizzard erhebt aber eine Gebühr wenn du dir das Guthaben auszahlen lässt.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?