02.08.11 17:15 Uhr
 104
 

Flugsicherung will gerichtlich gegen Streik vorgehen

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat juristische Schritte gegen den von den Fluglotsen für Donnerstag angekündigten Streik angekündigt.

Das Unternehmen werde vor das Arbeitsgericht ziehen, weil die Forderungen der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) zum Teil rechtswidrig seien. Das sagte DFS-Personalchef Jens Bergmann.

Die GdF hatte heute Nachmittag ihre Mitglieder zu einem sechsstündigen Streik am Donnerstag aufgerufen (ShortNews berichtete). 95,8 Prozent der GdF-Mitglieder hatten sich in der Urabstimmung für Arbeitskampfmaßnahmen ausgesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Streik, Gewerkschaft, Fluglotse, Flugsicherung
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?