02.08.11 16:45 Uhr
 367
 

Mühldorf: Kuh "Yvonne" lebt und narrt ihre Jäger (Update)

Die bereits Ende Mai entlaufene Kuh Yvonne (ShortNews berichtete) hat jetzt dafür gesorgt das auf eine Straße statt 100 km/h nur noch 30 km/h gefahren werden darf.

Tierschützer haben bisher 700 Euro an den Besitzer, einen Landwirt, bezahlt, um Yvonne lebend einfangen zu können.

Yvonne narrt ihre Jäger derzeit in einem Waldgebiet. Zum tödlichen Abschuss ist Yvonne aber nur freigegeben, wenn sie den Straßenverkehr gefährdet. Der Gründer des "Gut Aiderbichl" Michael Aufhauser ist optimistisch Yvonne lebendig einzufangen.


WebReporter: Ma4711
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Update, Kuh, Jäger, Mühldorf
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Jamaika-Aus: CSU-Generalsekretär sieht nun Verantwortung bei SPD
Grünen-Politiker Robert Habeck bezeichnet Jamaika-Gespräche als "Psychoterror"
Donald Trump wettert gegen Basketballer: "Hätte sie im Gefängnis lassen sollen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?