02.08.11 13:49 Uhr
 152
 

Ursache für spezielles Nierenleiden entdeckt

Fokal segmentale Glomerulosklerose (FSGS) ist eine chronische Krankheit, bei der Teile des Nierengewebes mit der Zeit vernarben. Folge: Die Nierenfunktion wird stark beeinträchtigt; es bilden sich Wasseransammlungen im Körper. Im Extremfall kann nur eine Transplantation den Patienten retten.

Amerikanische Mediziner haben jetzt ein bestimmtes Protein im Blut von betroffenen als mögliche Hauptursache für die Krankheit ausgemacht. Resultat: Durch einen Bluttest kann somit festgestellt werden, wie hoch das Rückfallrisiko von FSGS-Patienten nach einer Nierentransplantation ist.

Indem die Menge des so genannten Urokinase-Rezeptors im Blut bestimmt wird, kann für den Patienten auch eine individuelle Therapie vor und nach einer Transplantation vorbereitet werden - zum Beispiel eine Blutwäsche, um das Protein herauszuspülen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Ursache, Niere
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?