02.08.11 10:51 Uhr
 605
 

Korruptionsskandal: Italiens Sparminister sparte sich scheinbar Quittungen

Italiens Finanzminister Giulio Tremonti ist auch als Sparkommissar bekannt und nun in einen Korruptionsskandal verwickelt.

Tremonti wird vorgeworfen, wichtige Staatsposten an Bekannte verschachert zu haben und habe einen Untermieter als Angestellten bezahlt, jedoch schwarz und ohne Quittungen. "Ein Fehler", verteidigt sich der Finanzminister, jedoch "nichts Rechtswidriges".

Die Opposition sieht das anders und fordert lautstark den Rücktritt. Auch ein Haftbefehl sei in Vorbereitung.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Italien, Korruption, Giulio Tremonti
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2011 10:57 Uhr von Wompatz
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Italien ist doch genauso wie Griechenland nur noch eine Witzfigur was den Staatshaushalt angeht...Koruption und Vetternwirtschaft so weit das Auge reicht.

Privatvermögen dieser geldgeilen Affen anzapfen, denn nur im Portemonnaie tuts denen auch weh!
Kommentar ansehen
02.08.2011 11:55 Uhr von Curschti
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aber mit einem Diktator an der Spitze...
Kommentar ansehen
02.08.2011 20:24 Uhr von The Roadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was wir da so alles in der EU haben - kein Wunder, dass da noch andere auch mit reinwollen.

Und morgen zahlen wir noch mehr fuer deren Wirschaftsverbrechen. Das muss endlich aufhoeren - raus mit solchen Staaten aus der EU; das kann man nicht Union (vereinigung / einigkeit) nennen! Das ist ein Verbrechen an den anderen Staaten, die sich (einigermassen!) vernuenftig benehmen/verhalten.

Wir sollten lieber auf die Millionen- (Milliarden-)-Kredite verzichten und dafuer wissen, dass ruhe herrscht und nicht morgen ein noch groesseres Uebel auf uns zu kommt.

So siehts nun mal aus - ansonsten, so sehe ich das, wird es so enden - in einer Katastrophe, hervorgerufen von Politikern eines Staates, die sich _nicht_ nach den wuenschen seiner Staatsbuerger richten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?