01.08.11 18:46 Uhr
 427
 

Keine Wii U auf der gamescom 2011 - Nintendo will erneuten Flop verhindern

Nintendo hat entschieden, seine kommende Konsole Wii U nicht während der Spielemesse gamescom in Köln zu präsentieren.

Nintendo selbst gibt an, dass diese Entscheidung aus Sicherheitsgründen gefällt wurde. Als wesentlich wahrscheinlicher gilt jedoch, dass Nintendo aus seinen Fehlern während der Wii U-Präsentation im Rahmen der E3 gelernt hat.

Dort wurde lediglich der neue Controller gezeigt, während Spiele oder die Wii U an sich Mangelware waren. Deshalb stürzte die Aktie von Nintendo deutlich ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Nintendo, Wii, Flop, Wii U, gamescom
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Wii U: Nächstes Jahr kommt das Ende
Analyst: Wii U ist ein "Scheißhaufen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2011 18:46 Uhr von Session9
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird noch deutlicher und ausführlicher auf die Versäumnisse von Nintendo eingegangen, die erneut keine starken Spiele zum Konsolenstart haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Wii U: Nächstes Jahr kommt das Ende
Analyst: Wii U ist ein "Scheißhaufen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?