01.08.11 13:54 Uhr
 856
 

China: Mann führt sich Milchflasche ins Rektum ein um Verstopfung zu bekämpfen

Ein Mann aus Peking hatte es wohl satt, "nicht zu können aber zu müssen". So führte er sich eine leere Milchflasche in sein Rektum ein, in der Annahme, es würde die Verstopfung lösen.

Jedoch bedachte er nicht, dass sich durch die leere Flasche ein Vakuum bildete. Um die Flasche aus seinem Allerwertesten entfernen zu lassen, musste er ins Krankenhaus.

Für die Ärzte war es einfach, die Flasche zu entfernen. Warum er gerade diesen Weg wählte, bleibt jedoch unklar. Ein Glas Milch hätte vielleicht besser geholfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, China, Flasche, Verstopfung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2011 14:09 Uhr von Seravan
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
die news: ist voll fürn "arsch"....


Entschuldigung
Kommentar ansehen
01.08.2011 14:15 Uhr von Jacdelad
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Traditionelle Chinesische Medizin. :)
Kommentar ansehen
01.08.2011 14:56 Uhr von