01.08.11 12:38 Uhr
 188
 

Altkanzler Gerhard Schröder will nicht, dass sich SPD an die Grünen anbiedert

Altkanzler Gerhard Schröder sorgt sich derzeit um das Profil der SPD. Die Grünen seien auf dem besten Weg die Sozialdemokraten zu überholen.

Deshalb sei es besonders wichtig, die Wirtschaftskompetenz zu betonen und sich nicht an das Konzept der Grünen anzubiedern.

Die SPD müsse "deutlich machen, dass sie diejenigen sind, die Ökologie und Ökonomie buchstabieren können - und nicht nur Ökologie", so Schröder.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, SPD, Gerhard Schröder, Altkanzler
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder: Alt-Kanzler geht von Neuwahlen für 2019 aus
Aus türkischer Haft entlassener Menschenrechtler: Gerhard Schröder vermittelte
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2011 15:31 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Siel, Breivik war arbeitslos, wohnte bei seiner Mutter, galt als verschrobener Einzelgänger...also, noch weniger "Alpha-Tier" kann man ja wohl kaum sein.
Die nachträgliche Bewunderung diverser Nazis für genau das, was sie "den Muslems" sonst selber vorwerfen, macht niemanden zum Alpha-Tier.

Ganz abgesehen davon- Schröder ist auch nicht von Pappe, deine Gewaltphantasie könnte also in der Realität durchaus schiefgehen.

Verrate doch mal: von welchem Politiker würdest DU denn in einem positiven Ton sprechen?
Deine Beispiele sind harmlos gegen das, was Schwarz-Geld hier anrichtet, also, wer ist DEIN Alpha-Tier (außer einem extremistischen Spinner)?

[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:22 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Knallharte Ökologie? Was heißt das? Hysterie?

Man sollte doch ökologisch auf dem Teppich bleiben. Es kann doch nicht sein, daß mit Geoengineering Dreck in Form von Nanopartikeln in die Luft geblasen wird (wie der Grünen-Ortsverband Glashütte beklagt), und das CO² als Verursacher einer fiktiven Klimaerwärmung für heiliggesprochen gesprochen wird, das dann wiederum als Argumentationsgrundlage für die zwangsweise Verpackung von Häusern instrumentalisiert wird.

Ökologie ist wichtig, aber doch bitte nicht ideologisch verbrämt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder: Alt-Kanzler geht von Neuwahlen für 2019 aus
Aus türkischer Haft entlassener Menschenrechtler: Gerhard Schröder vermittelte
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?