01.08.11 12:04 Uhr
 255
 

Gepfändete Boeing von thailändischem Kronprinz noch nicht ausgelöst

Die insolvent gegangene Baufirma Walter Bau hatte noch eine Forderung von 30 Millionen Euro an den thailändischen Staat. Doch der zahlt seit 20 Jahren nicht, obwohl zuletzt ein Schiedsgericht in Genf die Rechtmäßigkeit der Forderung bestätigte. Der Insolvenzverwalter pfändete im Juli eine Boeing 737.

Das Flugzeug gehört dem thailändischen Kronprinzen Maha Vajiralongkorn. Obwohl die Regierung in Thailand äußerte, der Rechtsweg sei noch nicht abgeschlossen, sagte der Kronprinz zu, die geforderte Kaution von 20 Millionen Euro für den Jet zu hinterlegen. Doch bisher wurde nichts eingezahlt.

Wegen der Pfändung kam es bereits zu diplomatischen Schwierigkeiten zwischen Deutschland und Thailand. Thailands Außenminister Kasit Piromya nannte die Pfändung einen "großen Fehler" und reiste sogar mit einer Delegation nach Berlin, um das Flugzeug wieder freizubekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Boeing, Kronprinz, Pfand
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2011 12:04 Uhr von no_trespassing
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
So und nicht anders muss das laufen. Völlig richtig, das Flugzeug beschlagnahmen zu lassen.

Warum ist denn Walter Bau insolvent gegangen? Genau wegen solchen "Kunden". Insolvenz heißt ja nicht, dass man keine gute Arbeit macht, sondern man wird oft auf Forderungen sitzengelassen.

Arabische Scheichs nutzen auch oft Bayerns Kliniken zur Wellness und lassen sie dann auf sechsstelligen Forderungen sitzen.

Und Griechenland bestellt U-Boote, zahlt sie aber nicht.

Zählt das mal alles zusammen!
Kommentar ansehen
01.08.2011 13:01 Uhr von Wompatz
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Was bilden sich die Thailänder denn ein? Wenn das bei denen so gemacht wird mit Schulden, mir doch egal, aber bei uns wird das nunmal mit Pfändungen gehandhabt.

Thailand FAIL!
Kommentar ansehen
01.08.2011 13:10 Uhr von Slingshot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Thailand? Wer zum Geier ist Thailand? Um die flach zu machen, reicht bei uns das Bundesland Baden-Württemberg.

Seit 20 Jahren eine Rechnung mit 30 Millionen Euro offen? Da ist die Pfändung des Flugzeugs noch mehr als nett. Und wenn die Vögel immer noch nicht zahlen, dann einfach die Maschine demontieren und in Einzelteilen verkaufen. Obwohl, als gesamtes gibt´s vermutlich mehr Kohle.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?