01.08.11 11:52 Uhr
 610
 

Bundestags-Union: Es wird keine Gleichstellung für homosexuelle Paare geben

Eine Gleichstellung von homosexuellen Paaren mit einer Ehe wird es mit der Union im Bundestag nicht geben. Darauf hat jetzt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Günter Krings (CDU) hingewiesen.

Krings sagte: "Es gibt Unterschiede zwischen Ehe und gleichgeschlechtlicher Partnerschaft. Und die müssen sich auch im Gesetz widerspiegeln." Auch der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, äußerte sich ähnlich.

Zuletzt hatte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) aber genau so eine Forderung gestellt (ShortNews berichtete). Für die Union sei dies bloß ein weiterer Alleingang der Ministerin. Nach Ansicht der Union kann man "nicht gleich stellen, was nicht gleich ist".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Union, Homo-Ehe, Gleichstellung
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2011 12:01 Uhr von spencinator78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
darüber: hab ich heut schon berichtet ;-)
Kommentar ansehen
01.08.2011 12:38 Uhr von MyRevolution
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Ansicht der Union kann man "nicht gleich stellen, was nicht gleich ist".
Warum wird dann so etwas wie die Frauenquote eingeführt und warum ist die Emanzipation grad so im Trend? Denn auch wenn es eine bittere Wahrheit darstellt Mann und Frau sind auch nicht gleich.
-Nur mal so ein kleiner Denkanstoß wenn man den Kontext ein bisschen verändert.-
Kommentar ansehen
01.08.2011 12:40 Uhr von DrGonzo87
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
Unerhört Eine Ehe ist meiner Meinung nach eine Partnerschaft zwischen zwei sich liebenden Menschen, die ihr Leben miteinander verbringen wollen. Dabei sollte es unerheblich sein welche Religion, Hautfarbe oder eben welches Geschlecht beide haben. In welchem Jahrhundert leben wir eigentlich?
Kommentar ansehen
01.08.2011 12:57 Uhr von Dracultepes
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
"Es gibt Unterschiede zwischen Ehe und gleichgeschlechtlicher Partnerschaft. "

Welche Unterschiede denn?
Kommentar ansehen
01.08.2011 13:06 Uhr von Katü
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: das frag ich mich auch immer wenn sie mit dem Argument kommen.

Etwas dieser Blödsinn: Weil aus einer Gleichgeschlechtlichen ehe keine Kinder kommen.

.) Es heiraten 60+ jährige.
.) Es heiraten unfruchtbare Paare ohne Probleme
.) Künstliche Befruchtung/Adoption/Kinder aus früheren Ehen

Also....Außer religiösen Gründen gibt es keine die man wirklich machen kann.
Kommentar ansehen
01.08.2011 13:46 Uhr von Shik
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sehe keinen Grund dafür einen Unterschied zwischen Ehe und gleichgeschlechtlicher Partnerschaft zu machen. Einfach zu sagen, es ist nunmal nicht das gleiche (was ja durchaus stimmen mag) ist für mich lange kein Argument die sache nicht gleich zu stellen.

Und der vorgeschobene Grund: "Können ja keine Kinder bekommen" kann ich auch nicht wirklich gelten lassen. Ansonsten müsste man die sonderprivilegien die mit der Ehe einhergehen auch an besagtes Kinder krieger koppeln. Dies würde ich an sich ohnehin sinnvoller finden, da so auch nicht verheiratete Paare dafür belohnt werden würden Kinder zu bekommen!
Kommentar ansehen
01.08.2011 13:55 Uhr von Tattergreis
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
CDU - CSU: Auf was berufen sich diese möchtegern Volksparteien eigentlich, auf ihre Weissheit???
Eine Ehe im bisherigen Sinn ist auch eine Partnerschaft ob sie nun Gleichgeschlechtlich ist oder nicht.
Kommentar ansehen
01.08.2011 13:56 Uhr von BIitzer
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Katü: "Außer religiösen Gründen gibt es keine"

Hast recht, das ist bei der Union genau der Punkt. Wenn sie ja zur Gleichstellung sagt, vergrault sie sich evtl. den christlich-konservativen Teil ihrer Wählerschaft. Wenn sie offen sagen, warum sie die Gleichstellung wirklich ablehnen, nämlich weil es "unchristlich" ist, gehen im liberaleren Wählerteil Stimmen verloren und in der öffentlichen Debatte weht dann auch ein ganz anderer Gegenwind. Daher muss die Union "Argumente" erfinden wie "unnatürlich" oder "das Grundgesetz kennt nur die Ehe zwischen Mann und Frau" oder ähnliche Belanglosigkeiten.

[ nachträglich editiert von BIitzer ]
Kommentar ansehen
01.08.2011 14:44 Uhr von Serverhorst32
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Jesus hasst Homosexuelle Mit solchen Parolen gehen auch in den USA viele Christen gezielt gegen Homosexuelle und deren Gleichberechtigung vor.

Hier beweist die CDU/CSU nur einmal mehr, wie rückständig und primitiv sie ist. Am liebsten wäre es der Partei sicher auch, wenn man Homosexualität wieder unter Strafe stellen könnte.

Zum Glück dauert es nicht mehr lange und es sind wieder wahlen, dann ist die CDU/CSU hoffentlich die Regierungsverantwortung los. So eine Partei ist eine Schande für unser Land!

JEDER Mensch sollte hier das Recht auf Gleichberechtigung haben und nicht wegen seiner Religion, Herkunft oder Sexualität diskriminiert werden. Das ist bei den konservativen CDUlern wohl noch nicht angekommen.
Kommentar ansehen
01.08.2011 15:28 Uhr von Mixuga
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Beispiel für die Unsinnigkeit des Unterschiedes:

Nächsten Monat werde ich bei einer Trauung eines lesbischen paares dabei sein. Die eine bringt ein Kind und die andere zwei Kinder in die Ehe. Wie und warum diese Kinder entstanden sind sei dahingestellt. Das Paar ist in der Lage die Familie ohne Transferzahlungen zu finanzieren.

Warum zum Geier soll solch eine Familie nicht die gleichen rechtlichen Vorteile genießen, wie ein heterosexuelles Paar? Wer gibt der Union das Recht dazu, zu entscheiden, welche Kinder von den steuerlichen Vorteilen profitieren können und welche nicht? Schließlich sind wir doch alle gleich vor dem Grundgesetz. Oder gibt es selbst bei Kindern welche, die gleicher sind als andere?
Kommentar ansehen
01.08.2011 23:41 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also abwählen: Und das Adoptionsrecht nicht vergessen, wo wir schon mal dabei sind.
Die Union hat die Kinder lieber im Heim oder auf der Straße anstatt in finanziell gut situierten stabilen Partnerschaften...
Kommentar ansehen
02.08.2011 03:54 Uhr von Floxxor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die sollten nicht vergessen zu erwähnen, dass die Ehe sich nur als Hetero eingebrannt hat, weil Jahrtausendelange Diskriminierung stattgefunden hat.
Kommentar ansehen
02.08.2011 08:45 Uhr von iWrite
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wo sind unsere Werte? Mir tut es bei dieser Ehe´um die Kinder leid, weil die zu 100% nicht verstehen warum, und sich bestimmt Fragen ob es wirklich normal ist.
Jede Scheidung ist ein schwieriger Brocken aber das dann die Mutter noch ein Frau heiratet, macht das richtig schwierig.

Warum sollte man auch was gleichstellen, wenn es dadurch alles komplett durcheinander bringt.
Diese Menschen denken aussschließlich an sich selbst, Heutzutage wird ja auch das eigene Ego
richtig gefördert! (Denk an dich selbst usw.)

Was ist dann mit der Nachfolgenden Generation. Schaut doch unsere heutige Jugend mal an.
Wenn Homosexuelle Ehen als normal angesehen werden dann wissen die doch noch weniger wo
vorne und hinten ist.

Die Nacktheit in den Medien wird heute auch als normal gesehen, das ist einfach verrückt!
Man kann hier Lesen was die Welt im gesamten macht, alles normalisieren.

Unsere Gesellschaft ist einfach im Eimer. Es werden einfach keine Werte mehr vermittelt.

Mal so nebenbei:
Jesus hasst diese Menschen nicht, dass sind auch keine Christen die solche Parolen hetzen.
Die CDU/CSU ist auch alles andere als Christlich! Allein schon das ein echter Christ nicht
in die Politik gehen würde.
Kommentar ansehen
02.08.2011 18:09 Uhr von Again
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
iWrite: Welche Werte gehen denn verloren durch die Homo-Ehe?

"Mir tut es bei dieser Ehe´um die Kinder leid, weil die zu 100% nicht verstehen warum, und sich bestimmt Fragen ob es wirklich normal ist."
Das bezweifle ich. Ich finde es ehrlich gesagt schlimmer, wenn Kinder in Waisenhäusern sind.

"Jede Scheidung ist ein schwieriger Brocken aber das dann die Mutter noch ein Frau heiratet, macht das richtig schwierig."
Aber wenn sie ganz normal lesbisch ist, ist es was anderes?

"Diese Menschen denken aussschließlich an sich selbst"
Hm? Homosexuelle sind alle Egoisten?

"Was ist dann mit der Nachfolgenden Generation. Schaut doch unsere heutige Jugend mal an.
Wenn Homosexuelle Ehen als normal angesehen werden dann wissen die doch noch weniger wo
vorne und hinten ist. "
Stimmt. Wir wollen ja lieber, dass die nächste Generation homophob ist.
Kommentar ansehen
23.08.2011 23:44 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@again: "Welche Werte gehen denn verloren durch die Homo-Ehe?"
eben die einer "normalen" familie. oder zweifelst du wirklich daran, dass es keinerlei unterschiede gibt und auch keinerlei auswirkung auf die entwicklung des kindes hat ?

"Das bezweifle ich."
natürlich^^, du als homo musst ja für "euch" sprechen.
aber klar fragen sich die kinder "ob das normal" ist, sobald sie sehen das andere kinder zweigeschlechtliche eltern haben.

"Hm? Homosexuelle sind alle Egoisten?"
also ich habe bisher noch keinen altruiistischen homo gesehen. wirds bestimmt geben, aber dann fragt man sich warum er dann überhaupt homosexuell ist. ich glaube ja, dass sowas nicht angeboren ist, aber das thema hatten wir ja schon ;-)

"Stimmt. Wir wollen ja lieber, dass die nächste Generation homophob ist."
ne ich glaube das möchte keiner so richtig. ich denke dir ist nicht klar, dass es noch einige "positionen" zwischen homo und homophob gibt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?