01.08.11 11:23 Uhr
 4.280
 

England: Mann, der seine Augäpfel rollen hören konnte, ist geheilt

Stephen Mabbutt aus dem englischen Banbury hatte eine bizarre Krankheit: Er konnte seine Augäpfel rollen hören.

Jahrelang wurde er mit Antibiotika und Nasensprays behandelt, aber nichts zeigte eine Wirkung. Der 57-Jährige hörte geradezu in sein Innenleben hinein, auch sein Herz konnte er laut schlagen hören.

Bei ihm wurde das rare SCDS-Syndrom diagnostiziert und man operierte ihn am Ohr, wo das Problem saß. Eine Art Abdichtung um den Defekt half und innerhalb von fünf Minuten war das Problem letztendlich gelöst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, England, Auge, Heilung
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2011 11:41 Uhr von Lucotus
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Gewöhnnugseffekt? Setzt bei dauernd vorkommenden Geräuschen (oder auch Gerüchen) nicht irgendwann der Gewöhnungseffekt ein und man nimmt sie nicht mehr wahr?

Wieviele Politiker in Deutschland wohl den Kalk in ihrem Kopf rieseln hören können?
Kommentar ansehen
01.08.2011 11:51 Uhr von hboeger
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Lucotus: Das mit dem Kalk könnte stimmen und ist gut!
Aber Gewöhnung glaube ich nicht. Ich habe seit Jahren einen Tinitus, überhöre ihn aber nur wenn ich abgelenkt bin.

[ nachträglich editiert von hboeger ]
Kommentar ansehen
01.08.2011 12:36 Uhr von Kalle87
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
seit 6 Jahren: Die News liest sich so, als ob er das sei ganzes Leben schon gehabt hätte, tatsächlich fing das erst vor 6 Jahren an.

Wenn man das von klein auf gehabt hätte, hätte man sich sicherlich dran gewöhnt, weil man es einfach nicht anders kennt, aber nicht so.

Was ich allerdings nicht verstehe, warum man erst nach 6 Jahren ihn operiert hat, das Syndrom scheint ja doch sehr einzigartig zu sein und so wie es sich liest, war die Lösung des Problems nicht gerade schwierig, aus der Sicht eines Laien natürlich.
Kommentar ansehen
01.08.2011 16:28 Uhr von mokzumquadrat
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
tinnitus: hört man an sich auch nicht, weil es keine geräuschquelle dafür gibt. nennt sich dann subjektiver tinnitus und dadurch kommt es auch nicht zu einer reizgewöhnung

das, was der gute mann hatte ist ein objektiver tinnitus, ein ständiges geräusch, das wirklich eine ursache hatte. warum es dort nicht zu einer gewöhnung kommt, weiß ich jedoch nicht. hängt vielleicht mit dem syndrom zusammen
Kommentar ansehen
01.08.2011 17:04 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Freundin kann Gras wachsen hören und schläft nur mit Ohropax. Vielleicht ist das ja ähnlich^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?