01.08.11 11:19 Uhr
 1.224
 

Emmerich: 18-Jährige von vier Männern mit dem Messer bedroht und vergewaltigt

Vier Männern wird vorgeworfen, sich in Emmerich zum Teil mehrfach an einer 18-Jährigen vergangen und sie mit einem Besen geschlagen zu haben. Das Gerichtsverfahren gegen sie wurde eröffnet.

Die junge Frau hatte ihren Freund nach Deutschland begleitet. Beide beherrschen die Landessprache nicht. Von den Kollegen des Freundes soll das Opfer ab dem 17. Januar in einer Wohnung mit einem Stuhlbein und einem Messer mit 30 Zentimeter langer Klinge bedroht und mehrfach brutal vergewaltigt worden sein.

Der Freund hatte die Polizei gerufen, weder er noch seine Freundin konnten sich jedoch verständlich machen. Einer der Angeklagten "dolmetschte", es hätte nur einen Streit gegeben, deshalb gingen die Beamten wieder. Das Opfer und ihr Freund flohen und irrten stundenlang durch die Stadt zur Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marie52
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Messer, Drohung, Emmerich
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2011 11:19 Uhr von Marie52
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Das ist ein unglaublicher Skandal. Die Polizei hätte nicht einfach so verschwinden dürfen sondern bis zur endgültigen Klärung des Sachverhalts alle Anwesenden in Untersuchungshaft nehmen müssen.

Wenn die Männer die Frau und ihren Freund anschließend ermordet hätten, wäre das Verbrechen nie aufgedeckt worden!

Welche Strafe erwartet die Polizisten wegen unterlassener Hilfeleistung?
Kommentar ansehen
01.08.2011 11:23 Uhr von anderschd
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Wann werden: solche Autoren in U-Haft genommen? Wegen sinnbefreiten Kommentaren.
Kommentar ansehen
01.08.2011 11:26 Uhr von Marie52
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@anderschd: Die Polizei hat ihren Job nicht richtig gemacht. Die mutmaßlichen Vergewaltiger wären fast straflos davongekommen und hatten die Möglichkeit, ihre Straftaten zu vertuschen.

Das war zumindest unprofessionell von der Polizei.
Kommentar ansehen
01.08.2011 11:32 Uhr von anderschd
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Du verlangst U-Haft: und erklärst die Arbeit der Polizei für unprofessionell. Hast du Ahnung davon? Mit Sicherheit nicht.

http://de.wikipedia.org/...

Du willst blos die Arbeit der Polizei schlecht reden um mal ein bissl mit dem Strom zu schwimmen und mit Polemik Visit erhaschen. Mehr nicht.

Das ist ebenfalls für den Niveauverfall bei SN verantwortlich.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
01.08.2011 11:36 Uhr von Marie52
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@anderschd: Die Polizei sollte auch um 2 Uhr nachts in der Lage sein, einen Übersetzer zur Verfügung zu stellen. Rumänisch ist zwar keine Allerweltssprache, aber irgendwer in Deutschland hätte das von zuhause aus am Telefon übersetzen können.

Die Frau war bestimmt außer sich und hätte geschützt werden müssen.

Nochmal: Die mutmaßlichen Vergewaltiger wären fast davongekommen!
Kommentar ansehen
01.08.2011 11:46 Uhr von anderschd
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Nochmal. Wenn du 100mal Skandal schreist, wird keiner drauss. Und dein Ruf nach Strafe für die Polizei ist lächerlich, zumal er nur von Konjunktiven unterstützt wird.
Ich sehen keine rechtlich relevanten Fehler der Polizei.


"Die Polizei sollte auch um 2 Uhr nachts in der Lage sein, einen Übersetzer zur Verfügung zu stellen. Rumänisch ist zwar keine Allerweltssprache, aber irgendwer in Deutschland hätte das von zuhause aus am Telefon übersetzen können."

Das ist so daneben.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
01.08.2011 11:48 Uhr von Marie52
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Polizeiarbeit: Ich verstehe schon, dass sich die Polizei ans Gesetz halten muss. Darin liegt wohl das Problem.

Die Beamten hätten bestimmt Probleme bekommen, wenn sie die mutmaßlichen Vergewaltiger vorläufig festgenommen hätten.
Kommentar ansehen
01.08.2011 11:58 Uhr von anderschd
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Auf Grund weches: Straftat Verdacht denn festnehmen?
Die klingeln, einer der später Angeklagten übersetzt: War nur Streit. Also gehen sie wieder.
Was sollen sie tun? Im Telefonbuch nach einem Dolmetscher suchen um zu fragen, ob die Übersetzung korrekt war?
Ich hab 2 Polizisten im Bekanntekreis. Und wenn ich denen dein Skandal erzähle...........

Das die sich an das Gesetz halten müssen ist also ein Problem. Hm.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
01.08.2011 12:02 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Marie: Denkst du auch nach oder brüllst du nur irgendeinen Müll rum?

Die Polizei wird abends/nachts/wann auch immer zu einem "Tatort" gerufen. Vor Ort erklärt man den Polizisten es hätte lediglich Streit gegeben, man hätte sich aber beruhigt und würde keinen Lärm mehr machen.

Dann soll ein Polizist weil Rumänen anwesend sind die kein Deutsch können, die ganze Versammlung festnehmen? Und das obwohl die anderen Rumänen sich verständlich machen konnten und einen Grund für den Polizeianruf machen konnten?

Sag mal in welcher Welt lebst du?

Die Polizei hat hier vollkommen richtig gehandelt, da es keinerlei Grund gab von einer Vergewaltigung auszugehen
Kommentar ansehen
04.08.2011 15:57 Uhr von Actraiser
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wieso leben hier leute die nicht mal ´hilfe hilfe ich werde gefickt´ auf deutsch sagen können?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?