01.08.11 09:56 Uhr
 382
 

Pouch: Rentner überraschte wahrscheinlich Schrott-Diebe und wurde erschlagen

Ein Rentner verließ am Samstagmorgen gegen 2.00 Uhr sein Haus, weil er von draußen Geräusche gehört hatte. Angehörige fanden den 68-Jährigen kurze Zeit später in der Nähe seines Hauses tot auf.

Nach Angaben der Polizei, die sofort alarmiert wurde, wurde der Mann erschlagen. Hinter dem Haus des Rentners existiert ein ungesicherter Schrottplatz, bei dem öfters Schrott-Diebe ihr Unwesen treiben.

Ein Nachbar sagte später: "Hinten auf dem Gelände gab es auch schon Einbrüche. Offenbar waren hier wieder Fremde auf der Suche."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Rentner, Schrott
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?